Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach Vom Schwarzwald auf den Mars

Von
Rudolf Widmer-Schnidrig (rechts) beim Testen des Seismometers in Schiltach. Foto: Veranstalter Foto: Schwarzwälder Bote

Alpirsbach. "Vom Schwarzwald zum Mars" ist der Titel eines Vortrags, den der Alpirsbacher Geophysiker Rudolf Widmer-Schnidrig am Mittwoch, 20. November, ab 19 Uhr im Haus des Gastes hält.

Thema ist die europäisch-amerikanische Mars-Mission "InSight". Im vergangenen Jahr war nach monatelanger Flugzeit der stationäre Lander auf der Marsoberfläche gelandet. Mit an Bord ein Seismometer, dessen Vorgänger unter anderem in Schiltach getestet wurden. Damit sollen frühe Entwicklungsprozesse erforscht werden, die den Mars formten. Außerdem geht es darum, ob es noch seismische Aktivitäten gibt.

Widmer-Schnidrig wohnt in Alpirsbach und ist Geophysiker der Universität Stuttgart. Er forscht in Schiltach am Geowissenschaftlichen Gemeinschaftsobservatorium Black Forest Observatory.

Aktueller Stand der Mission "InSight"

Der Wissenschaftler ist Mitglied des Forscherteams und war während der Landungsphase sechs Wochen im kalifornischen Pasadena. Er berichtet davon, wie gut die Landung geklappt hat, welche Schwierigkeiten dabei gemeistert wurden, wie der aktuelle Stand der Mission ist und beantwortet auch Fragen aus dem Publikum fachmännisch. Der Eintritt ist frei, Spenden kommen dem Verein Sulzberg Forum Alpirsbach zugute.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.