Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach Vandalismus an der Klosterkirche

Von
An der dem Park zugewandeten Seite des Klosters haben Unbekannte eine Scheibe eingeworfen. Foto: Veranstalter

Alpirsbach - Vandalismus an der Klosterkirche: Wie die Polizei nun mitteilt, haben einer oder mehrere Unbekannte an der historischen Klosterkirche ein Fenster eingeworfen.

Bemerkt wurde der Vorfall bereits am Montagabend. Das betroffene Fenster befinde sich auf der dem Park zugewandten Seite der Klosterkirche, heißt es beim Polizeiposten Alpirsbach. Der oder die Täter hätten das in rund 2,50 Meter Höhe liegende Fenster mit einem Stein eingeworfen. Dieser Teil der Anlage wird heute von der evangelischen Kirchengemeinde genutzt.

Wie alt die zerstörte Scheibe sei, könne man derzeit noch nicht sagen, erklärt Christian Katschmanowski, kommissarischer Leiter der Klosterverwaltung Maulbronn, die auch für das Alpirsbacher Kloster zuständig ist. Folglich könne man auch noch keine Aussagen zur Schadenshöhe treffen. "Die Untersuchungen laufen noch. Wir rechnen damit, dass wir im Lauf der kommenden Woche Klarheit bekommen."

Historisches Kulturgut sei bei dem Steinewurf wohl nicht zu Bruch gegangen, meint Pfarrer Horst Schmelzle. Zwar seien noch Teile der Verglasung aus dem zwölften Jahrhundert vorhanden, diese lägen aber im Museum. Das zerborstene Bleiglas-Fenster sei vermutlich in den 60er-Jahren eingebaut worden. Nichtsdestotrotz ist der Vorfall für die Kirchengemeinde ärgerlich.

Der Polizeiposten Alpirsbach ermittelt und sucht Zeugen. Hinweise unter Telefon 07444/956139-0.

Artikel bewerten
9
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.