Jonas Vonier überreichte der Bachelorette eine Kuckucksuhr aus Schokolade. Foto: TVNOW

Ehlenbogener verschenkt in RTL-Datingshow Schokolädchen zur Begrüßung. 29-Jähriger eine Runde weiter.

Alpirsbach-Ehlenbogen - Die erste Folge der RTL-Datingshow "Die Bachelorette" wurde am Mittwochabend ausgestrahlt. Kandidat Jonas Vonier aus Ehlenbogen kam eine Runde weiter.

Er hatte der Bachelorette Gerda Lewis in dieser ersten Sendung zur Begrüßung eine Schokoladen-Kuckucksuhr überreicht - als kleines Geschenk aus seiner Heimat, dem Schwarzwald. Er nasche gerne, sagte der Ehlenbogener zu Lewis. Daraufhin erwiderte die Bachelorette, Vonier und sie könnten ja mal gemeinsam backen. 

Kandidat Jonas Vonier wurde in der Folge in kurzen Szenen vorgestellt: Dabei wurde er etwa im Wald beim Holzfällen gezeigt. Im Interview wurde es dann jedoch ernst: Vonier blickte auf ein schlimmes Kapitel in seinem Leben zurück. Er berichtete von einer Lungenembolie, an der er erkrankt und fast gestorben wäre. "Da hätte ich mir schon gewünscht, eine Frau an meiner Seite zu haben, um das gemeinsam durchzustehen", sagte der 29-Jährige.

Der Mechatroniker, der nebenberuflich modelt, trug zur Vorstellungsrunde einen lila-grau glänzenden Anzug. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: