Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach Mit zünftigen Alphornklängen und Bier-Cocktails

Von
Publikumsnah zeigte sich der Alphornbläser, der mit "Uwe Sauter & D’ Böööhmis" auftrat. Foto: Hering

Alpirsbach (wjh). Traditionell begann das Hopfenfest in Alpirsbach mit dem Treffen der "Spezialisten" der Klosterbrauerei. Schon bald nach Öffnung strömten die "Spezialisten" auf das Festgelände, und schnell bildeten sich lange Schlangen vor den Kassenhäuschen. Auf dem Gelände und in den Festzelten standen die Besucher dicht gedrängt, sodass teilweise kaum ein Durchkommen war. Insgesamt, so die Klosterbrauerei, waren es bei dem "Spezialisten"-Treffen wohl gut 2500.

Für tolle Stimmung sorgten die Musiker von "Uwe Sauter & D’ Böööhmis", erkennbar an den neongrünen Hüten. Immer wieder forderten die zahlreichen Zuhörer Zugaben. Besonders der Auftritt eines Alphornbläsers zusammen mit den Musikern begeisterte das Publikum. Es gab viel Applaus.

Dem Club der "Spezialisten" gehören laut Veranstalter mittlerweile mehr als 10 500 Personen aus ganz Deutschland an, einige kommen auch aus Nachbarländern.

Im zweiten, ebenfalls voll besetzten Festzelt legte DJ Manny auf.

In der Hopfenlounge auf dem Klosterplatz gab es sechs Sorten Biere zu verkosten. Ansprechend war das rustikale Ambiente mit Paletten die zu Tischen und Sitzgelegenheiten umgebaut worden waren.

So mancher versucht sich im wilden Ritt auf einer Bierflasche

Spritzige Bier-Cocktails mit Schaumkrone gab es beim Lindenbrunnen. Viele Besucher versuchten sich im "Bottle-Riding", einem wilden Ritt auf einer Bierflasche, und dem Bierkrugschieben. Dort galt es, einen Bierkrug unter den Hahn zu platzieren. Als Preis gab es einen vollen Bierkrug. Als Fotomotiv eine begehrtes Objekt war das Maskottchen Hopfen-Karle.

Spaß und Spiel gab es am gesamten Wochenende. Für Getränke und eine große Auswahl an Speisen war ebenfalls gesorgt. So war die Besucherresonanz groß – nicht zuletzt auch, weil "richtiges Bierwetter" herrschte, wie mancher zufriedene Besucher sagte.

Fotostrecke
Artikel bewerten
6
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.