Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach Lieder machen Lust aufs Mitsingen

Von
Auch weihnachliche Lieder und der Besuch des Nikolauses gehörten zum Programm. Foto: Benz– Foto: Schwarzwälder Bote

Alpirsbach-Ehlenbogen. Stimmungsvoll wurde es wieder beim Ehlenbogener Advent, zu dem die Heimatinitiative Ehlenbogener Tal eingeladen hatte.

Alljährlich besucht auch eine Wandergruppe aus Alpirsbach und Umgebung den Ehlenbogener Advent. Die Wandergruppe, die auf dem Klosterplatz startete, wurde von Ursula und Alfred Fuchs angeführt. Bei winterlichen Temperaturen ging es auf dem Flößerpfad entlang der Kinzig zuerst bis zum weihnachtlich geschmückten Back- und Brennhaus des Jockelsbauernhofs, um sich mit Apfelpunsch aus eigener Herstellung und Gebäck zu stärken, heißt es in einem Bericht des Vereins.

Nach Einbruch der Dunkelheit ging es von dort mit Fackeln weiter bis zum Weihnachtsbaum bei der Unteren Mühle. Dort erwartete die Wandergruppe eine Bewirtung durch Vereinsmitglieder mit heißen Getränken, Roter Wurst und Kürbissuppe.

Im stimmungsvoll dekorierten Carport der Familie Bühler wurden noch zahlreiche weitere Gäste willkommen geheißen, darunter Bürgermeister Michael Pfaff, Ortschaftsräte aus Ehlenbogen und die Mitwirkenden: Hildegard Vonier (Text-Lesungen), Ralf Penz am Keyboard sowie Selina Zeile, Egzona Hyseni und Steffen Zeile, die den Gesang übernahmen.

Einige adventliche und weihnachtliche Lieder auf Deutsch und auf Englisch stimmten die Besucher auf die besinnliche Adventszeit ein. Die Akteure, die mit ihren Stimmen und der instrumentalen Begleitung überzeugten, weckten bei so manchem Besucher die Lust, bei den bekannten Liedern selbst mit einzustimmen. Doch nicht nur musikalisch wurde an diesem Abend einiges geboten. Hildegard Vonier unterhielt mit teilweise auf Schwäbisch vorgetragenen Texten, die auch zum Nachdenken anregten, die zahlreichen Besucher.

Auch der Nikolaus kam vorbei. Er komme deshalb so gerne nach Ehlenbogen, weil dort das Miteinander im Vordergrund stehe, sagte er und fordere dazu auf, in das Lied "Morgen Kinder, wird’s was geben" einzustimmen.

Als Dank für das gemeinsam gesungene Lied belohnte er alle mit einem Gedicht und die kleinen Gäste mit einem Geschenk. Mit weiteren weihnachtlichen Liedern klang die Veranstaltung stimmungsvoll aus. Zum Abschluss der gelungen Veranstaltung dankte Steffen Zeile im Namen des Vorstands allen Mitwirkenden.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.