Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach Gemeinsam schneller, höher, weiter

Von
Ganz schön ins Zeug legten sich die Schüler bei den Bundesjugendspielen der Werkrealschule und Realschule Alpirsbach. Foto: Realschule/Werkrealschule Foto: Schwarzwälder Bote

Alpirsbach. Durchhalten und eine gutes Ergebnis erzielen, darum ging es bei den Bundesjugendspielen der Werkrealschule und Realschule Alpirsbach beim Ausdauerlauf. Der Ausdauerlauf war der Abschluss der Bundesjugendspiele der Werkrealschule und Realschule.

Die gemeinsame Sportveranstaltung der beiden Schularten war von der Fachschaft Sport organisiert worden und fand auf dem Sportplatz in Alpirsbach statt. Nach der Gluthitze der Vorwoche war dieser Vormittag mit seinen "normalen" sommerlichen Temperaturen für die Veranstaltung ein Glücksfall. Denn für die Klassen 5 bis 9 galt es, in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Ballweitwurf und Ausdauerlauf, auf die alle zuvor im Sportunterricht hingearbeitet hatten, ihr Können zu beweisen. Das gemeinsame Aufwärmtraining der mehreren Hundert Teilnehmer übernahmen zwei qualifizierte Schülersportmentoren der Schule. Bei der Bewirtung engagierte sich die SMV.

Schüler feuern einander an

Für die Schüler zählte nicht so sehr der Wettkampfgedanke, sondern das gemeinsame Erreichen der eigenen Ziele: Die Klassen traten in Riegen an, feuerten sich gegenseitig an, und wer gerade Pause hatte, konnte sich ausruhen oder mit anderen ins Gespräch kommen. Für die Schüler war es ein gelungener Tag, das zeigten am Ende die erschöpften, aber zufriedenen Gesichter der Kinder und Jugendlichen, so die Schule. 133 Schüler erreichten eine Sieger-, 54 eine Ehrenurkunde.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.