Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach Drei sind schon seit 30 Jahren im Amt

Von
Bei der Ehrung (von links): Roland Schnell, Hans Frick, Gerhard Engel, Stefan Frey, Roland Haidt, Bürgermeister Michael Pfaff, Margarete Rothfuß, Thomas Römpp, Tabea Joos, Peter Günter und Klaus Mäder. Fotos: Hering Foto: Schwarzwälder Bote

Die konstituierende Sitzung des Gemeinderats Alpirsbachs fand im Haus des Gastes statt. Zunächst gab Bürgermeister Michael Pfaff den Wahlprüfungsbescheid bekannt, der keine Hinderungsgründe bei den gewählten Personen ergeben hatte

Alpirsbach. Es folgte die Einführung und Verpflichtung der neu gewählten Stadträte mit dem Wortlaut: "Ich gelobe Treue der Verfassung, Gehorsam den Gesetzen und gewissenhafte Erfüllung meiner Pflichten. Insbesondere gelobe ich, die Rechte der Gemeinde gewissenhaft zu wahren und ihr Wohl und das ihrer Einwohner nach Kräften zu fördern."

Anschließend verpflichtete der Bürgermeister die Stadträte mit Handschlag. Jeder der vier neu gewählten Stadträte, Monika Stockburger, Clemens Steinberger, Thomas Gutmann und Michael Fischer, erhielten zur Einstimmung auf ihre Tätigkeit einen Haushaltsplan. Zudem wurden mit Karl Rumpf, Horst Schmelzle, Michael Heinzelmann und Utz Hügle vier Gemeinderäte vom Bürgermeister verabschiedet.

Pfaff dankte den ausscheidenden Gemeinderäten für die sachliche und konstruktive Zusammenarbeit und überreichte ein kleines Präsent.

Für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Ortschafts- oder Stadträte ehrte Pfaff insgesamt 14 Personen: Für zehn Jahre erhielten Thomas Römpp, Tabea Joos, Gerhard Engel, Roland Schnell, Stefan Frey und Christian Biewer eine Ehrennadel. Für 20 Jahre bekam Joachim Hermann eine Ehrenurkunde. Für 25 Jahre geehrt wurden Margarete Rothfuß, Rolf Knöpfle, Klaus Mäder und Roland Haidt. Sie erhielten dafür die Bürgermedaille, eine Ehrenurkunde und ein Präsent. Auf 30 Jahre Ehrenamt blicken Gerhard Walter, Hans Frick und Peter Günter zurück. Sie erhielten eine Ehrennadel und ein Präsent.

Jede Fraktion schlägt einen Kandidaten vor

Die Wahl der Bürgermeisterstellvertreter stand als nächster Punkt auf der Tagesordnung. Die Fraktionen schlugen mit Jaleh Mahabdi (FWV), Anita Frank (SPD/Grüne/FA), Gerhard Walter (UBL) und Joachim Hermann (ZfA) jeweils einen Kandidaten aus den eigenen Reihen vor. Alle vorgeschlagenen Kandidaten wurden gewählt.

Anschließend wurden die Mitglieder für den Verwaltungs- und Finanzausschuss, den Technischen Ausschuss sowie Umlegungsausschuss gewählt und die Besetzung der Arbeitskreise für Verkehrsschau, Landschaftspflegekommission und Verteilung der Erträge aus der Georg-A.-Brenner-Stiftung von der Verwaltung vorgeschlagen. Die Wahlen erfolgten einstimmig.

Die Wahl der Ortsvorsteher war der nächste Tagesordnungspunkt. Der Gemeinderat müsse den Ortvorstehern und ihren Stellvertretern, die die Ortschaftsräte am 8. Juli gewählt hatten, noch zustimmen, sagte Pfaff. In Peterzell wurde Willi Jäckle zum Ortsvorsteher gewählt (Stellvertreter Gerhard Walter), in Ehlenbogen Peter Günther (Stellvertreterin Ellen Benz), in Reinerz­au Thomas Gutmann (Stellvertreter Roland Haidt), in Reutin Thomas Römpp (Stellvertreterin Andrea Lenzen) und in Römlinsdorf Uli Hebe (Stellvertreter Ralph Kammer). Abschließend wurden noch die Mitglieder des Ältestenrats gewählt sowie zwei neue Arbeitskreise gebildet – einer für die städtische Internetseite und der andere für die Sanierung des Freibads.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.