Wie soll Alpirsbach in Zukunft aussehen? Darum geht es im Entwicklungskonzept.Archiv-Foto: Wiegert Foto: Schwarzwälder Bote

Stadtentwicklungskonzept: Teilnahme bis 7. März möglich

Alpirsbach. Die Stadt Alpirsbach will einen Leitfaden für die Zukunft entwickeln. Wichtige Impulse für die inhaltliche Ausrichtung und Ideen, Anregungen und konkrete Vorschläge sollen von den Bürgern kommen. Ziel ist es, einen thematisch integrierten und umsetzbaren Maßnahmenkatalog "Mein Alpirsbach 2040" für die Gesamtstadt zu erarbeiten, teilt die Stadt mit.

Im vergangenen Jahr gab es bereits eine Gemeinderatsklausur, einen Verwaltungsworkshop und eine Online-Beteiligung. In der Gemeinderatsklausur wurden zu verschiedenen Themen jeweils Stärken-Schwächen-Analysen vorgenommen, um die Bereiche mit dem größten Handlungsbedarf zu identifizieren. Im Verwaltungsworkshop wurde herausgearbeitet, was die wichtigsten Themen in der täglichen Arbeit sind und wo künftig Schwerpunkte gesetzt werden sollen.

Bei der Online-Befragung verteilten die 390 Teilnehmer insgesamt 1379 Stimmen. An der linearen Befragung nahmen insgesamt 170 Einwohner teil. Auf der bisherigen Basis wurde ein vorläufiger Maßnahmenkatalog entwickelt, der jetzt erneut mit den Bürgern diskutiert werden soll. Da die ursprünglich geplante Bürgerwerkstatt wegen der Pandemie aktuell nicht möglich ist, soll dies im Rahmen einer zweiten Online-Beteiligung erfolgen.

Die Stadt lädt alle Bürger ein, sich vom 12. Februar bis zum 7. März online an der Diskussion, Konkretisierung, Ergänzung und Priorisierung der Maßnahmenvorschläge zu beteiligen. Die Teilnahme ist möglich unter der Adresse www.stadtentwicklungsmanager-im-dia-log.de/mein-alpirsbach-2040 oder über die Internetseite der Stadt Alpirsbach.

Technische Fragen gehen an "Wüstenrot"

Die Erstellung des integrierten Stadtentwicklungskonzepts wird im Förderprogramm "Flächen gewinnen durch Innenentwicklung" des Landes Baden-Württemberg gefördert. Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH ist damit beauftragt, das integrierte Stadtentwicklungskonzept zu erstellen.

Bei technischen und inhaltlichen Fragen zur Online-Beteiligung steht Norina Flietel on der Wüstenrot Haus- und Städtebau unter Telefon 07141/16 75 72 82 oder per E-Mail an norina.flie-tel@wuestenrot.de zur Verfügung.

Allgemeine Fragen zum Stadtentwicklungskonzept beantwortet bei der Stadt Alpirsbach Bernd Hettich unter Telefon 07444/951 62 60 oder E-Mail an bernd.hettich@alpirsbach.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: