Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Alpirsbach Attraktivität der Plätze soll gesteigert werden

Von

Alpirsbach. Einstimmig beschloss der Gemeinderat Alpirsbach in seiner jüngsten Sitzung den Bebauungsplan "Hummelberg II – erste Änderung" als Satzung.

Im Namen des Ortschaftsrats Peterzell teilte Gemeinderat und Ortsvorsteher Willi Jäckle (UBL) mit, dass auch der Ortschaftsrat mit den vorgelegten Änderungen und Planungen einverstanden sei. In der Sitzung erläuterte Gebhard Gfrörer vom Planungsbüro Gfrörer aus Empfingen die eingegangenen Stellungnahmen und Einwände zu den offengelegten Plänen. "Dort ist bereits Bebauung vorhanden. Wir wollten gewisse Dinge lockern, um die Attraktivität der Bauplätze zu steigern", rief er ins Gedächtnis.

Die Verwaltung hatte vorgeschlagen, aufgrund vorliegender Bauanfragen die bisherigen Festsetzungen zu lockern, insbesondere im Bereich der Dachform, der Stellung der Gebäude, der Erhöhung der maximal zulässigen Wand- und Gebäudehöhe und der Anzahl der Vollgeschosse.

Aufgrund einiger Einwände der Anwohner ging Gfrörer die Stellungnahmen einzeln durch. Den Vorwurf, es habe keine ausreichende Information der Anlieger stattgefunden, bezeichnete er als nicht zutreffend.

Ein Forderungskatalog sei nicht im Sinne des Bebauungsplans, so Gfrörer. "Es gab einige kleinere Änderungen, sonst ist alles so geblieben. Wir sind der Meinung, dass man einen Satzungsbeschluss fassen kann."

Gemeinderat Willi Jäckle machte in der Sitzung deutlich, dass viele Einsprüche bei einer Bauplatzzahl von vier bis fünf Plätzen vermutlich gar nicht zum Tragen kommen würden.

Gemeinderat Gerhard Walter (UBL) betonte, dass man mit dem Kompromiss leben könne. Man habe es sich nicht leicht gemacht. Hätte man alle Einwände berücksichtigt, würde die Attraktivität des Baugebiets leiden.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.