Auch ihre Angriffsbälle landeten (zu) oft im Aus: Krystal Rivers, die Kapitänin von Allianz MTV Stuttgart Foto: Baumann

Bundesligist Allianz MTV Stuttgart liegt in der Finalserie um die deutsche Meisterschaft gegen den SC Potsdam 1:2 hinten – vor Spiel vier äußern die Verantwortlichen ihren Unmut in klaren Worten.

Frank Schuhmacher gibt den Ton an in der Scharrena. Mit Worten und Musikschnipseln gelingt es dem Hallensprecher immer wieder perfekt , bei den Heimspielen der Stuttgarter Volleyballerinnen Stimmung zu entfachen. Und er versucht sich, falls nötig, auch als Mediator. „Es ist noch nicht zu Ende“, rief er nach dem 2:3 der Stuttgarter Volleyballerinnen im dritten Spiel der Play-offs um die Meisterschaft gegen den SC Potsdam dem frustrierten Publikum zu, „wir sehen uns am Sonntag wieder.“ Das war gut gemeint. Passte aber nicht zum Klartext, der an anderer Stelle gesprochen wurde.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen