Stefan Bitzer (von links), Ronny Diel, Madeleine Reis und Samantha Gondling sind das Team des Ebinger Tattoostudios "Blackbook". Ab Januar verbietet die REACH-Verordnung die meisten etablierten Tattoofarben. Foto: Müller

Aufgrund einer Änderung der EU-Chemikalienverordnung REACH werden rund zwei Drittel der Farben ab Januar verboten. Das Team von "Blackbook" in Ebingen erklärt, was diese Gesetzesänderung für Tattoo-Studios und Tattoo-Liebhaber bedeutet.

Albstadt-Ebingen - Erst vor wenigen Tagen ist das Tattoostudio "Blackbook" in neue Räume im Ebinger Spitalhof umgezogen. Doch wie die Zukunft für die Tattoobranche aussieht, das wissen die beiden Stammtätowierer Samantha Gondling und Stefan Bitzer sowie Gasttätowierer Ronny Diel und Shopmanagerin Madeleine Reis nicht. Ab dem 4. Januar 2022 sollen, aufgrund einer Änderung der EU-Chemikalienverordnung "REACH", in Zukunft nur noch wenige Tattoofarben erlaubt sein.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€