Das Handy, zum Laden angeschlossen, lag in der Konsole. (Symbolfoto) Foto: Eyrich

Mehr als eine Frage wirft eine Verhandlung vor dem Amtsgericht Albstadt gegen einen Autofahrer auf, der während der Fahrt sein Handy benutzt haben soll. Das Ergebnis: Außer Spesen nichts gewesen.

Albstadt - Eine halbe Stunde dauert die Verhandlung vor dem Amtsgericht Albstadt, an der eine Richterin, der Beschuldigte, dessen Anwalt und ein Polizeibeamter als Zeuge teilnehmen. Von der Staatsanwaltschaft ist niemand erschienen. Schließlich geht es nicht um ein Kapitalverbrechen. Eine Ordnungswidrigkeit steht zur Debatte, wie sie täglich wohl zigtausendfach auf deutschen Straßen begangen wird.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€