Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Zwischen Bad Bellingen und Bad Wörishofen

Von
Langjährige Mitglieder hat der Kneipp-Verein geehrt – das Bild zeigt (von links) Gerhard Haasis, Walter Mattes, Christel Greve, die Vorsitzende, Alfred Boss, Christel Raible, Ingrid Schwientek, Brigitte Hauser, Willy Ruf und Heinrich Endress. Foto: Groh Foto: Schwarzwälder-Bote

Albstadt-Tailfingen (wgh). Bei der Hauptversammlung des Kneipp-Vereins Albstadt hat die Vorsitzende Christel Greve eine insgesamt positive Bilanz des vergangenen Vereinsjahres gezogen. Der Yoga-Kurs von Helene Zipetan ist gut angelaufen, Greve selbst bietet Kurse in Yoga, Wirbelsäulen- und Wassergymnastik an. Ein Höhepunkt war im April die Wellnesswoche in Bad Wörishofen. Ein Wermutstropfen: Der Mitgliederstand ist von 191 auf 178 gesunken. Immerhin, es gab auch vier Neueintritte.

Willy Ruf, Schriftführer und Wanderwart, hob in seinem Bericht das Wanderwochenende in Bad Bellingen im Markgräflerland hervor und zeigte sich zufrieden mit dem gelungenen Wanderjahr: 13 Wanderungen mit insgesamt 176 Wanderern standen am Jahresende zu Buche; die Wanderführer hießen Al­brecht Mors, Helene und Ernst Nell, Marita und Rudi Neumayer, Marina Gonser und Tim Hahn. Fürs neue Vereinsjahr sind eine Bahnfahrt nach Stuttgart, eine Wanderung auf dem Blaustrümpflerweg und die dritte Wanderung der Reihe "Wandern und Kneippen" – ­Partner ist der Ebinger Albverein, Wandergebiet die Umgebung von Gammertingen – vorgesehen.

Kassierer Walter Mattes vermeldete einen kleinen Überschuss; der Antrag, den Jahresbeitrag um vier Euro zu erhöhen, wurde einstimmig angenommen: 2018 zahlen Einzelmitglieder 25 und für Familien 31 Euro.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Alfred Boss, Marlies Conzelmann, Ruth Frank, Gerhard Haasis, Brigitte Hauser, Christel Raible und Anita Kopf geehrt, seit 25 Jahren sind Ingrid Schwientek, Gertrud Sewzig, Karin Endress und Heinrich Endress dabei. Sie erhielten – ebenso wie Heidi Aigner, Margrit Kille, Hannelore Kuhnig, Ulli Lebherz, Peter Lebherz, Walter Mattes, Rita Maute, Willy Ruf und Christa Zölliger – Urkunde und Nadel des Hauptvereins sowie Geschenke der Ortsgruppe. Es folgte ein Film über das Leben von Sebastian Kneipp; in ihren einleitenden Anmerkungen ging die stellvertretende Vorsitzende Ingrid Schwienteck auf die Bedeutung des Wassers in der Lehre des "Wasserdoktors" ein.

Die Versammlung endete mit einer filmischen Jahresrückschau von Marita und Rudi Neumayer. Sie dokumentierte die Wanderungen und besonders das Wanderwochenende im Markgräflerland.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.