Der wilde Knoblauch, der Bärlauch, steht im Fokus. Foto: Gasthof Fohlenweide Foto: Schwarzwälder Bote

Traufgänge-Gastgeber: Die Bärlauch-Woche gibt es diesmal zum Mitnehmen / Wandern individuell

Albstadt. Die Bärlauch-Woche der Traufgänge-Gastgeber fällt coronabedingt diesmal anders aus als bisher: Daraus wird eine "Bärlauch-Woche to go".

In der Aktionswoche vom 18. bis 25. April zaubern die Traufgänge-Gastgeber mit Hilfe des wilden Knoblauchs verschiedenste Leckereien in ihren Frühlingsküchen. Bärlauch-Kartoffelnudeln mit jungem Gemüse serviert das Berghotel "Zollersteighof", Lachsfilet mit Gnocchi und Bärlauchpesto das Hotel Gasthof "Zum Süßen Grund", Bärlauch-Dinkelrisotto mit Forellenfilet oder Bärlauchbratwürste mit Kartoffelsalat gibt es vom Höhengasthof "Fohlenweide", Rinderhüftsteak mit Bärlauchkruste und Käsespätzle vom Brauhaus Zollern­alb, Gebratene Poulardenbrust auf Frühlingsgemüse mit Kartoffel-Bärlauch Roulade sowie die vegetarische Variante gratinierte Bärlauchflädle, gefüllt mit Spargel und Frühlingsgemüse, hat die "Krone" Lautlingen im Angebot, Wildschweingulasch mit Bärlauchknöpfle gibt es vom "Café Früholz", Bärlauch, konserviert im Weckgläsle für Daheim, von der "Traufganghütte Brunnental" und Gebratene Lachsforelle auf lauwarmem Alblinsensalat mit Bärlauch-Gnocchi gibt es beim Gasthof "Linde".

Die sonst übliche Bärlauch-Wanderung fällt pandemiebedingt diesmal zwar aus, doch individuellen Wanderungen auf der Spur des Bärlauchs steht nichts im Weg.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: