Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Wie man eine Prinzessin gewinnt

Von
Märchenerzählerin Sigrid Maute kennt die Geschichten zu all den Dingen, die man eigentlich längst wegwerfen wollte. Foto: Maute Foto: Schwarzwälder-Bote

Albstadt-Ebingen. Wie gewinnt man mit alten, kaputten Dingen eine Prinzessin? Das klärt Märchenerzählerin Sigrid Maute am Familiensonntag, 21. Februar, im Kunstmuseum der Stadt Albstadt.

Im "jungen kunstraum" erwachen gerade die merkwürdigsten Dinge zu neuem Leben: Ausrangiertes, Weggeworfenes, scheinbar unnütz Gewordenes.

Das Künstlerpaar Katharina Krenkel und O.W. Himmel hat solche Dinge in der Ausstellung "Second Life: Unsterblich als Kunstwerk" zu einer Riesencollage zusammengestellt.

Alle, die wissen wollen, wie man mit alten, kaputten Dingen eine Prinzessin gewinnt und dazu noch ein halbes Königreich, sind ab 15 Uhr eingeladen, wenn Märchenerzählerin Sigrid Maute diese und weitere Geschichten auspackt. Vielleicht hat jemand Lust, etwas mitzubringen, was er oder sie eigentlich schon längst wegwerfen wollte, es aber dann doch nicht übers Herz brachte? Wer weiß, was für Geschichten darin stecken?

  Der Eintritt ist für Familien mit Kindern frei. Parallel können die Erwachsenen ab 15 Uhr auch an der öffentlichen Sonntagsführung mit Johanna Lorch teilnehmen.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.