Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Warten auf die neue Standard-Bewertung

Von

Albstadt-Ebingen. Ist die Talgangbahn ein Zukunftsprojekt? Diese Frage hat sich die SPD Albstadt bei einer Diskussion im Kräuterkasten gestellt, denn nach wie vor wird die Reaktivierung der Talgangbahn als Teil der Regionalstadtbahn im Raum Albstadt kontrovers diskutiert.

Jochen Gewecke als Vorstandmitglied des Vereins Pro RegioStadtbahn demonstrierte in einer anschaulichen Präsentation die Vorteile einer Regionalstadtbahn für Albstadt und speziell für den Talgang. Sitzen bleiben von Onstmettingen bis Tübingen – darin sehen die Befürworter den enormen Vorteil einer Reaktivierung. Aber wie kommen Menschen an die Bahn, an die Bahnhöfe, an die Haltestellen, die oft höher liegen?

Der Höhenunterschied im Talgang ist beträchtlich. Wohl hat die Machbarkeitsstudie bewiesen, dass das Projekt möglich, aber mit enormem Aufwand und Kosten, Bedarf an Zubringerbussen und Park-and-Ride-Parkplätzen verbunden ist.

SPD-Vorsitzende Marianne Roth betonte, dass noch immer keine neue Standardisierte Bewertung fertiggestellt ist, auf die alle warteten. Deshalb sollte diese Veranstaltung keine Weichenstellung für ein "Ja" oder "Nein" zur Reaktivierung der Talgangbahn sein, sondern eine Informationsveranstaltung. Erst wenn die neue Standardisierte Bewertung vorliege, könnten die politischen Gremien die Weichen stellen und auf dieser Basis Entscheidungen treffen.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.