Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt "Vergleichbares noch nicht erlebt"

Von
Susanne Eisenmann (Mitte) genießt ihren Kaffee im Badkap, vor allem aber das Gespräch mit den Mitgliedern, Übungsleitern und Organisatoren des Club Handicap Albstadt, dessen Aktivitäten ihr Michael und Petra Ströbel (außen, stehend) erklären. Elvira Menzer-Haasis (stehend, Mitte) lauscht ebenfalls gespannt.Fotos: Eyrich Foto: Schwarzwälder Bote

Kultus, Jugend und Sport: Mit ihren Zuständigkeiten als Landesministerin ist Susanne Eisenmann genau richtig beim Club Handicap Albstadt – und schwer begeistert, wie gut der aktive Verein für Menschen mit und ohne Behinderung all das verbindet.

Albstadt. Ob die Sportler des Club Handicap Albstadt Chancen haben bei den Special Olympics? Aber Hallo! Bei den nationalen Wettkämpfen hat einer sogar schon Gold geholt. "Und wo kommt er her?" fragt Elvira Menzer-Haasis? "Natürlich aus Auschmettinga!"

Die Onstmettingerin, Präsidentin des Landessportverbands Baden-Württemberg, war es, die Susanne Eisenmann die Idee geliefert hatte, den Club Handicap Albstadt zu besuchen, und so steht die baden-württembergische Ministerin für Kultus, Jugend und Sport am schönsten aller Sommertage im Badkap und wundert sich. Darüber, wie aktiv, wie erfolgreich und vor allem wie eng zusammengeschweißt die Mitglieder sind, und das seit 30 Jahren. Die Ministerin ist auf "Sport-Tour", berichtet sie, aber einen vergleichbaren Club habe sie noch nie erlebt in ihrer ganzen politischen Zeit.

"Was seid Ihr denn für ein toller Haufen?!"

Um sie herum hopsen die Mitglieder der Schwimmgruppe, die coronabedingt heuer lange pausieren mussten, ins Wasser, bilden einen Kreis um ein Mitglied und bringen ihm ein Geburtstagsständchen, während Petra und Michael Ströbel, die den Club mit seinen vielen sportlichen und geselligen Veranstaltungen managen, davon erzählen, wie das Bewusstsein sich gewandelt habe, und wie schnell das Eis breche, wenn sie "30 Mann stark" einmal jährlich auf Reisen gehen, "und erst mal gucken alle Hotelgäste, aber spätestens nach zwei Tagen kommen sie und sagen: ›Was seid Ihr denn für ein toller Haufen?!‹."

Das findet Susanne Eisenmann schon nach wenigen Minuten, in denen sie das Schwimmtraining beobachtet hat, und nimmt dann gerne die Einladung von Christopher Probst, dem Geschäftsführer des Badkap-Betreibers "g1", zum Kaffee an. Auf einem schattigen Plätzchen. Dort fragt sie die Clubmitglieder interessiert nach dem Club-Leben in Corona-Zeiten. "Wir hatten jetzt ziemlich lange Zeit keinen Sport, aber jetzt trainieren wir wieder für die Special Olympics", berichtet Patrick, der in der Leistungsgruppe mitschwimmt. "Müsst Ihr noch viel trainieren? Sind Eure Chancen gut?" will die Spitzenkandidatin der CDU Baden-Württemberg für die Landtagswahl 2021 wissen. "Ja, müssen wir", gibt Patrick zurück. "Wir sind zwar gut – aber die Anderen halt auch."

Im Herbst noch soll ein Anerkennungs-Wettbewerb in Albstadt stattfinden, bei dem es um die Teilnahme an den nationalen Wettkämpfen 2022 in Berlin geht, wo 2023 dann auch die Weltspiele stattfinden werden, erklären Petra und Michael Ströbel, ehe sich das Gespräch um das vielseitige Programm des Clubs dreht und Christopher Probst die Gelegenheit nutzt, die Pläne für das Hotel neben dem Badkap vorzustellen.

Spatenstich sollte schon im Sommer sein

"Alles ist projektiert und geplant", berichtet Probst, "und eigentlich wollten wir im Sommer den Spatenstich machen." Wenn Corona nicht dazwischengefunkt hätte. Von der Schnelligkeit der finanziellen Hilfen von Land und Bund zu schwärmen – die Zeit nimmt Probst sich noch, ehe Susanne Eisenmann wieder weiter zieht auf ihrer Sport-Tour, für die eines ziemlich sicher gelten dürfte: Einen so tollen Haufen wie den Club Handicap Albstadt wird sie – egal wo – nicht erleben.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.