Ronald Schlaich erkundet zeichnerisch die Baustelle im Kunstmuseum. Foto: Braun Foto: Schwarzwälder Bote

Kunstmuseum Albstadt: Einrichtung beteiligt sich am Internationalen Museumstag

Albstadt-Ebingen. Am Internationalen Museumstag am Sonntag, 16. Mai, haben die Museen zwar coronabedingt geschlossen. Das Kunstmuseum Albstadt, das derzeit umfangreich saniert wird und daher ohnehin keine Besucher empfangen kann, beteiligt sich aber online: Interessierte dürfen via Youtube-Videos die Museums-Baustelle erkunden, selbst kreativ werden und dem Kunstflüstern lauschen. Unter dem Motto "Museen mit Freude entdecken" sind mehrere Videos entstanden, die neben Youtube auch auf Instagram und Facebook gezeigt werden.

Zusätzlich zu den laufenden Vermittlungsformaten #MitmachClips und #Kunstflüstern haben Kai Hohenfeld und der Kreativpädagoge Ronald Schlaich einen elf Minuten langen Kurzfilm aufgenommen: "Das Kunstmuseum Albstadt zeichnerisch entdecken – als Baustelle". Denn auch während der Baumaßnahme sei das Kunstmuseum ein spannender Ort, vor allem aus künstlerischer Perspektive.

Ausgestattet mit Bleistift und Zeichenblock erkundet Ronald Schlaich im Video das Gebäude während der Umbauphase auf der Suche nach inspirierenden Raumansichten, Gegenständen und Details.

Für den aktuellen Beitrag in der Reihe #Kunstflüstern steht wieder Lenno Letsch vor der Kamera, der im Kunstmuseum Albstadt seinen Bundesfreiwilligendienst leistet. Er stellt zwei Zeichnungen von Alice Sommer (1898 bis 1982) vor. Die exakt beobachteten und äußerst atmosphärischen Porträts bringen dem Betrachter den Dargestellten ganz nah. Sie lassen sich der Neuen Sachlichkeit zuordnen und stehen repräsentativ für das Werk-Konvolut der Künstlerin in der Stiftung "Sammlung Walther Groz".

Im Sonnenlicht strahlen sie wie Glasmalerei

Museumspädagogin Carmen Bitzer-Eppler liefert neueste #MitmachClips im Doppelpack. Die Kunstvermittlerin führt darin beispielhaft vor Augen, wie man abstrakte Farbfeld-Kompositionen aus Transparentpapier schafft. Im Sonnenlicht strahlen die Bilder wie Glasmalereien. Alle sind eingeladen, zur Verbreitung der Videos beizutragen. Sie richten sich an Jung und Alt und eignen sich auch für die pädagogische Arbeit, denn sie lassen sich ideal im Präsenz- oder Fernunterricht zeigen.

Die Links zu den Videos: n "Das Kunstmuseum Albstadt zeichnerisch entdecken – als Baustelle": https://youtu.be/sGnyUJ81OGQ. n "Zwei Zeichnungen von Alice Sommer aus der Neuen Sachlichkeit": https://youtu.be/mKNY8HRS8aA.n MitmachClips 50: "Farbfeld-Komposition aus Transparentpapier (1/2)" https://youtu.be/mKNY8HRS8aAn"Farbfeld-Komposition aus Transparentpapier (2/2)": https://www.youtube.com/watch?v=s9K95WDhoXE

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: