Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Stabile Werte und innovative Konzepte

Von
Wie immer gut gelaunt, schnitt Nicole Hoffmeister-Kraut auch ernste Themen an. Foto: Eyrich Foto: Schwarzwälder Bote

Albstadt. "Wir müssen uns beteiligen. Sonst werden uns Systeme übergestülpt, die nicht unserem Wertesystem entsprechen." Nicole Hoffmeister-Kraut, CDU-Landtagsabgeordnete im Wahlkreis Balingen und Wirtschaftsministerin von Baden-Württemberg, hat in ihrer Rede bei der Vertreterversammlung der Volksbank Albstadt kein Hehl daraus gemacht, dass große Herausforderungen auf regionale Genossenschaftsbanken und mittelständische Unternehmen warten.

"Was wäre Baden-Württemberg ohne seine Volks- und Raiffeisenbanken?", fragte sie. Fast jeder Dritte im Land – 3,8 Millionen Menschen – seien Mitglied einer Genossenschaftsbank, doch deren Solidaritätsprinzip werde heute "arg strapaziert" – zu oft werde damit "Umverteilung" gemeint.

Drei wesentliche Treiber benannte sie für die Wirtschaft der Gegenwart: Die digitale Transformation veränderte das Arbeiten, Kommunizieren, Leben in allen Branchen. Daher finanziere ihr Ministerium Fachkurse, unterstütze berufliche Bildung und habe das Qualifizierungsprojekt "Bildungsverbünde" ins Leben gerufen: "Wir können die Technologieführerschaft nur halten, wenn wir berufliche Ausbildung weiter steigern."

Auch im Handlungsfeld Kapital seien Investitionen nötig, schickten sich Firmen wie "Pay Pal" doch an, immer stärker als Kreditgeber aufzutreten. "Alphabet", Dachkonzern von "Google", steige groß in die Medizinbranche ein. "Man kann getrost von der vierten industriellen Revolution sprechen", mahnte die Ministerin, auch mit Blick auf die wachsenden Spielräume der US-Unternehmen durch Präsident Trumps Unternehmenssteuerreform und die Versuche der Chinesen, in starke klassische Branchen einzudringen und die Technologieführerschaft zu übernehmen. Trotz der "Konsequenz und Stringenz", mit denen sie ans Werk gingen, sei ihr nicht bange, solange hierzulande die richtigen Entscheidungen getroffen würden. Eine "umfassende Reformation der Unternehmensbesteuerung", die Abschaffung des Solidaritätszuschlags und stärkere Unterstützung kleinerer und mittlerer Unternehmen, die sich kein eigenes Personal für Forschung und Entwicklung leisten können", dafür will Hoffmeister-Kraut sich stark machen und arbeitet gerade an einer Machbarkeitsstudie für einen Innovationspark für Künstliche Intelligenz in Baden-Württemberg.

Innovationen – "gerade in der Fläche" – sind für sie der dritte wesentliche Faktor. Förderprogramme und die Digitalisierungsprämie, wie die Landesregierung sie vergabe, verursachten Innovationen in der Wirtschaft. Regionale "Digital Hubs" dienten als Experimentierräume, in denen sich die Mitarbeiter mit Zukunftsthemen beschäftigten.

Den regionalen Genossenschaftsbanken bescheinigte sie eine wichtige Rolle als Stabilitätsfaktor – und dankte der Volksbank Albstadt auch dafür, dass sie ehrenamtliches Engagement unterstütze, das zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beitrage.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.