Am Sonntagmittag wird der Tatort immer noch durch die Polizei abgesichert. Foto: Nölke

Parkplatz vor Gemeindehaus weiträumig abgesperrt. Polizei bewacht Tatort. Ermittlungen in vollem Gange.

Albstadt-Ebingen - Auf dem Parkplatz vor dem Gemeindehaus Spitalhof in Ebingen ist in der Nacht zum Sonntag gegen 3.45 Uhr zu einer folgenreichen gewaltsamen Auseinandersetzung gekommen - dies hat das Polizeipräsidium Tuttlingen auf Anfrage des Schwarzwälder Boten bestätigt. Allerdings wollte es keine weiteren Angaben machen und verwies auf die laufenden Ermittlungen.

Vor dem Gemeindehaus grenzt derzeit rotes Absperrband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung" eine Fläche von rund 100 Quadratmeter ein; auch am Mittag steht noch ein Streifenwagen an der Absperrung. Am Brunnen liegt ein mit blut verschmierter Stein, so groß wie ein Kopf. Mitten in der Fläche sind Markierungen zu erkennen, die als Umrisse eines menschlichen Körpers interpretiert werden können.

Anwohner berichten von einem Großaufgebot an Rettungskräften. Es seien mehrere Streifenwagen vor Ort gewesen, um das Gebiet weiträumig zu sichern. Ein Rettungswagen sei ebenfalls von einem Polizisten bewacht worden.

Das Polizeipräsidium in Tuttlingen hat für Montag erste Informationen der Staatsanwaltschaft in Aussicht gestellt - am heutigen Sonntag würden sich die Ermittlungsbehörden in dieser Sache wohl noch nicht äußern.

Update: Am Montag hat die Staatsanwaltschaft neue Details bekanntgegeben. Hier geht's zum Artikel

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: