Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Sie findet doch statt– nur anders als sonst

Von
Von einem Virus lässt sich der Kübele Hannes nicht unterkriegen.Foto: Melle Foto: Schwarzwälder Bote

Albstadt. Narrenbäume im gewohnten Stil aufzustellen und in fröhlicher Runde das Häs abzustauben war in diesem Jahr nicht möglich – aber ganz wollen und müssen die Narren auf ihre liebgewonnenen Rituale wegen der Corona-Pandemie nicht verzichten. Der bisherige Weihnachtsbaum neben dem Rathaus in Ebingen präsentiert sich seit Dienstag mit gestutztem Geäst, leicht geschürzt, bebändert und bewimpelt; allerdings konnten die Narren die Umgestaltung diesmal nicht selber übernehmen und zeremoniell begleiten, sondern mussten sie dem Betriebsamt überlassen. Der Ebinger Baum soll jetzt nicht nur den Ebinger, sondern auch allen anderen Albstädter Zünften als Leuchtturm der Fasnet 2021 dienen.

Ob die für diese Lösung zu haben sind, muss sich noch zeigen. Zumindest die Zunft Kübele Hannes in Lautlingen hat einen Antrag an die Stadt gerichtet, dass man ihr gestatten möge, traditionsgemäß einen Narrenbaum durch die Gartenbaufirma Leibold aufstellen zu lassen. Der Hannes hat sein Fass dieser Tage digital verlassen; die Aufnahmen wurden noch vor Beginn des verschärften Lockdowns gemacht und den Zunftmitgliedern termingerecht im Rahmen einer Telekonferenz präsentiert.

Auch andere Zünfte erweisen sich als flexibel und erfinderisch – das Spektrum der Aktivitäten reicht vom digitale Häsabstauben und Umzug über postalische Ehrungen bis zu kleinen Aufmerksamkeiten vor den Haustüren befreundeter Zünfte. Die regulären Veranstaltungen allerdings sind in Rücksprache mit der Stadtverwaltung schon vor Wochen abgesagt worden – und auch die auswärtigen Besuche fallen 2021 aus.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.