Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Schusswaffe auf Mann gerichtet und abgedrückt

Von
Der Vorfall soll sich bereits vor einem Jahr am Ebinger Bürgerturm ereignet haben. (Symbolfoto) Foto: Jaromir Chalabala/ Shutterstock

Albstadt-Ebingen - Zu einem Vorfall, der sich offenbar bereits im November/Dezember 2019 am Bürgerturm in Ebingen ereignet haben soll, bitten die Staatsanwaltschaft Hechingen und das Kriminalkommissariat Balingen um Hinweise.

Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen der Kriminalpolizei wurde bekannt, dass an einem nicht mehr näher einzugrenzenden Abend im November oder Dezember 2019 im Bereich der Bushaltestellen beim Ebinger Bürgerturm ein 16-Jähriger und ein 20-Jähriger in einen Streit mit einem noch unbekannten Mann geraten sein sollen.

Schuss löste sich nicht

Nach einem Gerangel soll der Unbekannte zunächst den Platz zu Fuß verlassen haben, um nach etwa 15 Minuten mit zwei Schusswaffen zurückzukehren, woraufhin es erneut zu einer Konfrontation gekommen sei. Nachdem einer seiner vorherigen Kontrahenten ihn mit einem Fußtritt zu Boden gebracht habe, soll der andere eine der beiden Schusswaffen des Mannes an sich genommen, auf den Kopf des Unbekannten gerichtet und abgedrückt haben. Ein Schuss löste sich nicht.

Der Unbekannte konnte bislang noch nicht identifiziert werden. Es soll sich um einen vermutlich älteren Mann mit gräulichen Haaren, Drei-Tage-Bart und schwerfälligem Gang gehandelt haben, der damals mit einem Mantel bekleidet gewesen sein soll. Bisherigen Zeugenangaben zufolge soll er teilweise deutsch, teilweise aber auch in einer fremden Sprache gesprochen haben. Markant ist, dass er einen vermutlich mittelgroßen Hund mit beigem Fell (ähnlich eines Golden Retrievers) mitgeführt haben soll.

Wer kann Hinweise geben?

Wer den Vorfall ebenfalls beobachtet hat oder sonstige Hinweise auf die Identität des beschriebenen Hundebesitzers geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07433/264-0 beim Kriminalkommissariat Balingen zu melden.

Artikel bewerten
12
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.