Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Neue Ideen und neue Wege

Von
Willy Braun aus Tailfingen vertritt weiterhin das katholische Dekanat Balingen im Diözesanrat.Foto: Eyrich Foto: Schwarzwälder Bote

Albstadt-Tailfingen. Willy Braun aus der katholischen Kirchengemeinde St. Elisabeth in Tailfingen ist zum vierten Mal in den Diözesanrat der Diözese Rottenburg-Stuttgart, den elften seiner Art, gewählt worden. Er vertritt dort das katholische Dekanat Balingen, in dem 225 Kirchengemeinderatsmitglieder per Briefwahl ihren Vertreter bestimmen durften. 148 machten von dieser Möglichkeit Gebrauch, was einer Wahlbeteiligung von 65,78 Prozent entspricht. In vier Wahlbriefen fehlte der Briefwahlschein, so dass 144 abgegebene Stimmzettel berücksichtigt wurden – 140 Stimmen davon erhielt Braun, der sich als einziger Kandidat zur Wiederwahl gestellt hatte.

Der gebürtige Nusplinger hatte sich von Kindheit an als Ministrant, in der Jugendarbeit und später in der Kirchengemeinde St. Elisabeth engagiert, wo er drei Amtsperioden lang den Kirchengemeinderat verstärkte. Im Diözesanrat war der Bankkaufmann, der 2020 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der VR-Bank Heuberg-Winterlingen ausgeschieden war, bisher stellvertretender Vorsitzender des Finanzausschusses sowie Verwaltungsrat des Hilfsfonds.

Die Weiterentwicklung der katholischen Kirche liegt dem 56-Jährigen besonders am Herzen, wie er betont: damit "unsere Kirche wieder an Glaubwürdigkeit bei den Gläubigen dazu gewinnt". Der verheiratete Vater dreier erwachsener Kinder unterstützt daher Projekte wie "Kirche vor Ort, Kirche an vielen Orten", durch die es gelinge, "den Blick für das Wesentliche zu schärfen", Wichtiges und Wertvolles auszubauen, "aber auch neue Ideen zu entwickeln und neue Wege zu beschreiten".

Der Vorsitzende des Diözesanratswahlausschusses, Dekan Pater Augusty Kollamkunnel O. Praem, gratulierte Willy Braun zu seiner Wiederwahl und wünscht ihm für seine vierte Amtszeit "alles Gute und Gottes Segen".

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.