Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Mit seiner Liebe teilt er auch alle Hobbies

Von
Georg Sattelmayer wird am Samstag 90. Foto: Schwarzwälder Bote

Albstadt-Onstmettingen. Georg Sattelmayer war immer gerne in der Natur und sportlich unterwegs. Wanderungen und Skifahren gehörten zu seinen Leidenschaften. Am heutigen Samstag feiert er seinen 90. Geburtstag, und es ist erstaunlich, wie vital Georg Sattelmayer ist. Das stolze Alter ist ihm nicht anzusehen, er fühlt sich gesund. Einzig das Laufen bereitet ihm seit zwei Jahren zunehmend Schwierigkeiten.

Geboren wurde er als Jüngster in einer Großfamilie mit 14 Kindern im damaligen Jugoslawien. Die Hälfte der Bewohner seines Heimatortes waren Deutsche. Daher wurde in der Schule neben Serbisch auch Deutsch unterrichtet. Die Eltern betrieben einen großen Bauernhof, auf dem die Kinder mithelfen mussten. 1944 dann wurden alle Deutschen im Ort in Lager interniert. Die Familie war unter anderem in Rudolfsgnad untergebracht. "Wir waren dort eingesperrt zum Verhungern, haben uns teilweise nur von Gras ernährt", erinnert sich Georg Sattelmayer an jene schwere Zeit in seinem Leben. Von 1947 an arbeitete er drei Jahre in einem Kohlebergwerk und kam danach durch das Rote Kreuz zur Familienzusammenführung nahe Belgrad.

1955 schließlich kam er nach Ebingen, wo bereits zwei seiner Brüder lebten, und fand Arbeit im Tiefbau. 1956 heiratete der Jubilar Maria Kristmann, die ebenfalls aus seiner Heimat stammte, und die ihm zwei Töchter schenkte. 1956 wechselte Sattelmayer zu Groz-Beckert und war dort 34 Jahre lang, bis zur Rente, beschäftigt. "Die Tätigkeit hat mir gefallen, ich habe sehr gerne dort gearbeitet", berichtet der Jubilar. Dass er ein sehr guter Skifahrer war, bescheinigte ihm auch seine Frau Maria, die alle Hobbies mit ihrem Mann teilte. Skiausfahrten und Schwimmen gehörten ein Leben lang dazu. Der Sonntag war stets der gemeinsame Wandertag der Familie, und später schloss sich das sportliche Ehepaar den Unternehmungen der Albvereins-Ortsgruppen Ebingen und Onstmettingen an, wobei sich Sattelmayer besonders für die heimische Flora begeisterte.

Seinen 90. Geburtstag feiert der Jubilar heute mit der ganzen Familie, zu der inzwischen auch vier Enkel und fünf Urenkel gehören: "Ich bin ein stolzer Opa und Uropa", sagt Georg Sattelmayer. Und ein höchst vitaler noch dazu.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.