Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Mehr Schutzsmasken

Von
Modisch bunt: Der Mundschutz von "Maute + Renz Textil"Foto: Renz Foto: Schwarzwälder Bote

Albstadt-Tailfingen. Auch der Tailfinger Unterwäschehersteller Comazo will in der kommenden Woche die Produktion von Mund- und Nasenschutzmasken sowie weiterer Schutzkleidung aufnehmen und dann in seinem Onlineshop drei Varianten für Krankenhäuser, medizinische Einrichtungen und Privatpersonen anbieten. Die erste Variante ist ein medizinisch zertifizierter Mundschutz FFP2 aus Vliesstoff und Meltblown Filtermaterial, die zweite ein wiederverwendbarer Textil-Mundschutz aus einem Baumwoll-Elastan-Gemisch, waschbar bis 95 Grad, und die dritte ein einfacher Mundschutz aus Polypropylen-Vliesstoff zur Filtration von Bakterien.

Ebenfalls in die Mundschutzproduktion eingestiegen ist die Firma Maute + Renz Textil. Sie verwendet als Material für den Mundschutz mit Namen "ProtectMe" keine Baumwolle, sondern die Hightechfaser Trevira Bioactive, in die antimikrobiell wirkende Silberionen verarbeitet sind – wobei der Covid-19-Erreger kein Bakterium sondern ein Virus ist. "ProtectMe" kann, ungeachtet der Tatsache, dass die Modelle nicht weiß, sondern modisch bunt sind, gekocht werden.

Artikel bewerten
14
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.