Im "badkap" ist am Dienstag ein Mann ums Leben gekommen. (Symbolfoto) Foto: Andrey Armyagov/ Shutterstock

Mann bricht in Freizeitbad zusammen und verletzt sich am Kopf. Polizei geht von natürlicher Todesursache aus.

Albstadt-Lautlingen - Im Freizeitbad "badkap" in Lautlingen ist am Dienstagnachmittag ein 76-jähriger Mann ums Leben gekommen. Die Polizei geht von einer natürlichen Todesursache aus. Die Ermittlungen seien abgeschlossen, sagte ein Polizeisprecher.

Demnach war der 76-Jährige am Dienstnachmittag nach einem Dampfbad-Besuch  zusammengebrochen. "badkap"-Beschäftigte fanden ihn in bewusstlosem Zustand. Der Mann hatte eine blutende Kopfwunde. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte er sich diese nach dem Zusammenbruch durch einen Sturz zugezogen.

Die "badkap"-Beschäftigten alarmierten den Notarzt und versuchten sofort, den Mann zu reanimieren - ohne Erfolg. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.