Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Gymnastik und Gespräche

Von
Walter Happle dankt dem scheidenden Ehepaar Titze für dessen Einsatz für die Rheuma-Liga Albstadt. Foto: Schwarzwälder Bote

Albstadt. Die Arbeitsgemeinschaft Albstadt der Rheuma-Liga hat bei ihrer gut besuchten Hauptversammlung eine durchweg positive Bilanz des vergangenen Jahres gezogen.

"Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben, an denen du nichts ändern kannst. Der eine ist gestern, der andere morgen" – dieses Zitat des Dalai Lama schickte die stellvertretende Vorsitzende Annemarie Titze ihrem Rückblick voraus. Die Rheuma-Liga, die sowohl Therapie als auch Beratung und Informationen anbietet, unterhielt im vergangenen Jahr 32 Funktions-Trainingsgruppen mit 356 Teilnehmern, darunter Wasser- und Trockengymnastik in der Acura-Klinik in Schwenningen, Obernheim, Ebingen und Heinstetten. Ebenfalls in der Acura-Klinik findet samstags der Aqua-Nordic-Walking-Kurs mit Walter Happle statt. Des weiteren gibt es Gesprächskreise zum Thema Fibromyalgie und für Jung-Rheumatiker.

Der Mitgliederstand stieg 2017 auf 619 an. Der Sprecherrat besteht aus zwölf Mitarbeitern; weitere 39 Ehrenamtliche und Therapeuten arbeiten mit. Zum Abschluss wies Annemarie Titze auf den großen Gruppensprechertag der am Samstag, 5. Mai, in der Acura-Klinik stattfindet.

Einen detaillierten Finanzbericht erstattete Cornelia Wäschle. Etatmäßige Wahlen standen nicht an, aber zwei Mitglieder des Sprecherrats scheiden aus. Walter Happle wurde einstimmig zum kommissarischen Nachfolger gewählt und bleibt bis zu den nächsten Wahlen im Amt. Für 30-jährige Mitgliedschaft wurden Eleonore Vögtle und Edeltraud Conzelmann geehrt. Seit 25 Jahren halten Erwin Bitzer, Renate Faigle, Olga Kiesinger, Klaus Richter, Rosmarie Walz, Edith Zanger und Erna Zeyer der Liga die Treue, seit zwei 20 Jahren sind Rita Kästle, Gisela Schiedel und Erna Steidle dabei.

Albstadt. In den vergangenen elf Jahren liefen bei Annemarie und Hartmut Titze alle Fäden der Arbeitsgemeinschaft Albstadt der Rheuma-Liga zusammen. Das ist vorbei – am 1. Juni verlässt das Ehepaar Albstadt und zieht zur Tochter nach Tuttlingen.

Bei der Hauptversammlung dankte der Vorsitzende Stefan Welte den Titzes – auch dafür, "dass Sie mich so gut aus der Arbeit herausgehalten haben". Annemarie Titze bestätigte, dass die Erledigung der anfallenden Aufgaben fast ein Fulltime-Job gewesen sei – sie hatte sie alle aufgelistet.

Kassiererin Cornelia Wäschle übergab den Titzes im Namen des Sprecherrats eine Pflanze, Walter Happle bedankte sich namens des Therapeutenteams mit einem Präsent, und die Vertreter der Gymnastikgruppen waren auch nicht mit leeren Händen gekommen. Happle bezeichnete die Titzes als Stützen der Arbeitsgemeinschaft – sie hätten ihre Arbeit stets im Hintergrund zur vollsten Zufriedenheit aller verrichtet und sich nie in den Vordergrund gedrängt.

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading