Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Großes Interesse für Projekt

Von
Auf der CeBIT (von links): Tobias Scheible, Lydia Nietzold, Peter Hofelich und Michael Bosch Foto: Schwarzwälder-Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Albstadt. Wissenschaftliche Weiterbildung auf der CeBIT: Die Vorstellung eines bundesweiten Kooperationsprojekts unter der Leitung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen ist auf großes Interesse gestoßen.

Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen hat ein deutschlandweites Kooperationsprojekt für ein online gestütztes, berufsbegleitendes Weiterbildungsangebot auf der CeBIT in Hannover vorgestellt. Das Kooperationsprojekt hat die Hochschule in Zusammenarbeit mit neun Universitäten und Hochschulen deutschlandweit entwickelt und umgesetzt.

Zusätzlich präsentierte die Hochschule Albstadt-Sigmaringen zwei weitere berufsbegleitende Masterangebote: Digitale Forensik und den im Wintersemester 2015/2016 neu startenden Masterstudiengang Data Science. Außerdem wurden die Lernplattform und das digitale Klassenzimmer vorgestellt.

Die Hochschule war einer der Aussteller am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg. "Zu den Besuchern unseres Standes zählten sowohl Unternehmensvertreter als auch zahlreiche Studieninteressierte. Alle Angebote stießen dabei auf ein großes Interesse", freut sich Michael Bosch, geschäftsführender Leiter des Instituts für wissenschaftliche Weiterbildung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen. Zu den prominenten Besuchern des Standes zählte auch der Staatssekretär des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg, Peter Hofelich.

Das hochschulübergreifende Weiterbildungsprogramm "Open Competence Center for Cyber Security" – kurz Open C³S – besteht aus vier unabhängigen Bausteinen, die ein breites Angebot zur Ausweitung der IT-Kompetenz bieten: Erster Programmbaustein ist das "Studium Initiale". In Vorbereitungskursen werden studieninteressierte IT-Praktiker auf ein mögliches Studium vorbereitet und erlangen die Hochschulzugangsberechtigung für Baden-Württemberg.

Der zweite Baustein besteht aus einem Zertifikatsprogramm. Es umfasst 34 in sich abgeschlossene Studienmodule zu verschiedenen Themenschwerpunkten. Die achtwöchigen Kurse bieten Fachwissen auf wissenschaftlichem Niveau bei hohem Praxisbezug und sind optimal mit Beruf und Familie vereinbar.

Der dritte Programmbaustein ist ein berufsbegleitender, online basierter Bachelorstudiengang IT-Sicherheit/Informatik unter Leitung der Friedrich-Alexander Universität in Erlangen-Nürnberg.

Ein innovatives Angebot aus online basierten, berufsbegleitenden Masterstudiengängen bildet den vierten Baustein der Weiterbildungsinitiative.

Im Bereich IT Governance, Risk and Compliance Management werden sich Fachkenntnisse wissenschaftlich fundiert angeeignet. Erfahrene und anerkannte Spezialisten aus den beteiligten Universitäten und Hochschulen garantieren dabei einen hohen Erfahrungsaustausch und umfangreiches Expertenwissen.

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading