Die Stadt Albstadt sucht nach freiwilligen Schneeschippern. Foto: dpa

Stadtverwaltung organisiert Winterdienst für Alte und Kranke. Schüler können streuen und Schnee räumen.

Albstadt - Die Stadt Albstadt richtet auch in diesem Jahr einen Winterdienst für ältere, kranke und körperlich beeinträchtigte Einwohner ein. Schüler der Albstädter Schulen sollen für Mitbürger streuen und Schnee räumen, die selbst nicht mehr dazu in der Lage sind und auch keine Aussicht auf Unterstützung durch Verwandte, Bekannte oder Nachbarn haben.

Das Gelingen des Projekts hängt wie immer davon ab, dass sich genug Freiwillige finden. Jeder Schüler erhält eine Entschädigung von sechs Euro pro Stunde; das Räum- und Streumaterial stellen die Hilfesuchenden.

Die Haftung für die geräumten Flächen übernimmt der Auftraggeber; die Schüler selbst sind im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung versichert. Wer den Hilfsdienst in Anspruch nehmen möchte, kann sich schriftlich oder telefonisch bei Rosemarie Henne, Telefon 07431/ 160-2501, vom Amt für Familie, Bildung, Sport und Soziales melden.