Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt FC Pfeffingen feiert buntes Jubiläum

Von
Foto: Verein

Albstadt-Pfeffingen - Mit einer beeindruckenden Meisterleistung hat der FC 1919 Pfeffingen mit tausenden Gästen zusammen sein 100-jähriges Jubiläum veranstaltet. Es gab Lob von allen Seiten.

Landauf, landab ist das zunehmend rückläufige Ehrenamt Thema. Nicht so beim Pfeffinger Fußballclub. Als große Familie wickelte der Verein mit mehr als 300 Helfern an drei Tagen sein 100. Jubiläum ab. Sicher trug das traumhafte Wetter seinen Teil bei, doch, was der Verein auf die Beine gestellt hatte, ist fast beispiellos.

Den Grundstein legten vor 100 Jahren 22 fußballbegeisterte Männer, die den Verein am Samstag, 19. Juli 1919, im Gasthaus Linde gründeten. Die Gründungväter ahnten nicht, welch großes Ereignis 2019 gefeiert wird.

Im Mittelpunkt der drei Jubiläumstage stand der runde Ball. Am ersten Tag begannen die Festivitäten als einmalige Sache mit dem größten Neunerknallen aller Zeiten. Passend zum stolzen Alter des FC mit hundert Teams. Am Samstag und Sonntag traten alle Pfeffinger Mannschaften in neuen, einheitlichen Retro-Trikots "Made in Pfeffingen" zu ihren Turnieren oder Freundschaftsspielen an. Sportlicher Höhepunkt war das Hauptspiel der ersten Mannschaft gegen den Regionalligisten TSG Balingen, die 0:10-Niederlage war zweitrangig.

Gesellschaftlicher Höhepunkt am Samstagabend war das Konzert mit den "Jungen Zillertaler". Von der ersten Minute an verstanden es Markus, Michael und Daniel, dass der berühmte Funke auf das mit tausend Personen rappelvolle Festzelt übersprang: allerbeste Stimmung im dreistündigen Non-Stop-Programm und ein begeistertes Publikum, das auf Bänken und Tischen stand, klatschte, sang und schunkelte. Vor Mitternacht startete die After-Show-Party mit DJ Vollgaser.

Der Sonntag begann mit einem Gottesdienst im Festzelt, umrahmt vom Posaunenchor TOP. Pfarrer Markus Gneiting stellte diesen unter das Thema "Gewinnen und Verlieren" und fragte: "Wie gehen wir mit Niederlagen im Leben um?" Vielleicht biete sich eine Niederlage, ob im Beruf, in der Schule oder privat, auch als Chance. Wichtig sei, wie beim Fußballspiel als Mannschaft miteinander unterwegs zu sein, passend sangen die Gäste dazu das gemeinsame Lied "Gut, dass wir einander haben".

Nach dem Fassanstich durch Oberbürgermeister Klaus Konzelmann folgte der offizielle kurze Festakt. Die 100 Jahre würden ihn mit Stolz erfüllen, sagte Vorsitzender Thomas Scherer, "wir feiern halt etwas ganz Besonders". Er gestand, dass er wie auch sein engagiertes Team nach wochenlanger Schwerstarbeit "auf dem Zahnfleisch daherkommen". Oberbürgermeister Klaus Konzelmann gratulierte mit dem Jubiläumsscheck zum stolzen Geburtstag und bestätigte dem FCP, über viele Generationen hinweg aktiv und attraktiv zu sein. Sportkreisvorsitzender Hendrik Rohm überbrachte die Präsente des Württembergischen Landessportbunds sowie einen Scheck vom Sportkreis für die Jugendarbeit. Die Grüße von DFB und WFV sowie Geschenke hatte Bezirksvorsitzender Wolfgang Haug dabei. Für die Pfeffinger Vereine brachte Sprecher Roger Schwart neben Glückwünschen eine mit 900 Euro gefüllte Spardose mit.

Den musikalischen Part am Sonntag übernahmen zum Frühschoppen die "Laaber-Boys", am Nachmittag unterhielt die Pfeffinger Musikkapelle. Den Ausklang gestaltete die Band "MannaObad".

Fotostrecke
Artikel bewerten
5
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.