Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Erstmals seit 16 Jahren gibt es wieder Zugverkehr

Von
Alle Hände voll zu tun hatten die Helfer bei der Gleispflegeaktion am Lammerberg. Foto: Müller Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Beatrix Müller

Albstadt-Tailfingen. Die Gleispflegeaktion hat seit 16 Jahren erstmals wieder ein Schienenfahrzeug auf der Talgangbahn ins Rollen gebracht: den Arbeitswagen X-14.

Zum einen wollten die Bahninitiative RegioStadtBahn Albstadt und der Eisenbahn-Technik-Club mit dieser Aktion einen Anfang machen, um die "zukünftige Bahn ins Rollen zu bringen". Gleichzeitig ist es der Wunsch der Kooperation zwischen Albstadtwerken und Naturschutzbund, dass ein "blühendes Band durch Albstadt entlang der Bahnlinie" entstehen soll.

Wie es ein schöner Zufall so will, gingen diese beiden Ideen nun Hand in Hand. Bei deren Umsetzung leisteten engagierte Bürger und Jugendliche dazu einen wertvollen Beitrag.

Der bis dato von Albrecht Dorow noch unabhängig davon gestartete Aufruf zur bürgerlichen Gleispflegeaktionbrachte rund 40 Helfer auf das Bahngleis am ehemaligen Haltepunkt "Schulzentrum Lammerberg". Mit Freischneider, Hecken- und Astscheren sowie Sägen machten sich engagierte Bürger Richtung Buchental und stadteinwärts ans Werk, um durch Rückschnitt der Vegetation Licht auf den Bahndamm zu bringen. Auch tatkräftige Helfer aus Onstmettingen und vom NABU packten mit an.

Gustav Krigar vom Betriebsamt Albstadt übernahm die fachliche Beratung. Dessen Arbeiter werden in den kommenden Tagen die gerodeten Büsche und Bäume entfernen, und zwar auf der Strecke vom Buchental bis zur Staufenbühlstraße. Dort endete der fünfstündige Einsatz. Deutlich sichbar ist der Effekt der Aktion.

Was für die ETC-Mitglieder eine coole Sache ist, bei der sie voller Eifer dabei sind, ist für deren Vorsitzenden Eckard Conzelmann eine große Freude und ein Lichtblick, denn "erstmals seit 16 Jahren rollt wieder ein Schienenfahrzeug auf der Talgangbahn": der Arbeitswagen der ETC-Jugend.

Für mehrere Mittdreißiger wie auch für die Jugendlichen Erik und Dominik steckt in diesem Tun ein Stück "Zukunft Albstadts" mit dem Wunsch, dass die Bahn dort wieder fahren wird – im Rahmen der Regionalstadtbahn als Verlängerung der Zollernbahn von Tübingen nach Onstmettingen.

Manch einer half, weil es sich um ein Stück Geschichte handelt. Für Linus und Nils war es der Spaß an der Arbeit in der Natur, für Simeon war es das gemeinschaftliche Tun, Felix entfloh damit dem Lerneifer seiner Mama, und Thomas sah die Bürgerinitiative als guten Zweck.

Nicht nur Bruno sah darin "ein Zeichen", sondern auch Oberbürgermeister Jürgen Gneveckow, der sich bei der Stärkung im alten Bahnhof bei allen Aktiven im Namen der Stadt bedankte. Alois Stephan und Ewald Conzelmann sorgten dort in bayerischer Tracht mit ihrem Akkordeon für Feststimmung.

u Am 28. Februar 2015 wird die nächste Gleispflegeaktion stattfinden.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading