Albstadt gedenkt der Verstorbenen der Coronavirus-Pandemie.Foto: Klose Foto: Schwarzwälder Bote

Gedenken: Stadt Albstadt trauert um Opfer der Pandemie

Albstadt. Zum Gedenken an die Verstorbenen der Coronavirus-Pandemie beteiligt sich auch die Stadt Albstadt am bundesweiten Trauertag am morgigen Sonntag, 18. April. Den Gedenktag hat Bundespräsident Frank Walter Steinmeier ausgerufen. Um Anteilnahme zu zeigen, wird es in Albstadt unter anderem eine Trauerbeflaggung geben. Eine Traueranzeige solle an die Opfer der Pandemie erinnern. "Seit über einem Jahr hinterlässt die Coronavirus-Pandemie tiefe Spuren in unserem Leben. Wir möchten an die Toten erinnern, die in dieser Zeit auch in Albstadt verstorben sind, und die Hinterbliebenen trösten, die ihre Angehörigen beim Sterben nicht begleiten durften und denen trostspendende Rituale der Trauer nicht möglich waren", so Oberbürgermeister Klaus Konzelmann. "Auch wenn die Pandemie noch nicht überwunden ist, sollten wir am Sonntag kurz innehalten und ein Zeichen setzen, dass wir als Gesellschaft Anteil nehmen und die Toten und das Leid der Hinterbliebenen nicht vergessen."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: