Viele junge Märchenfreunde: Sigrid Maute verzauberte im "Jungen Kunstraum" aber nicht nur die jüngsten Besucher, sondern auch die etwas älteren. Foto: Weiger Foto: Schwarzwälder-Bote

Literaturtage: Sigrid Maute entführt ihre Gäste ins Märchenreich

Albstadt-Ebingen. Froschkönig, Wassermann und andere glitschige Gesellen: Sigrid Maute erweckt sie alle zum Leben und bereitet Märchenfans damit eine große Freude. Wohlgemerkt nicht nur den jungen: Am Sonntagmittag saßen die Zuhörer, ältere wie jüngere, einträchtig und dichtgedrängt im "Jungen Kunstraum" des Albstädter Kunstmuseums.

Sigrid Maute, als professionelle Märchenerzählerin zertifiziert durch den Verband VEE, hat viel Gespür für ihr Publikum. Geschickt zieht sie es in den Bann von Magie und Mystik. Der kleine Wassermann muss einsehen, dass nichts wertvoller ist als die Liebe der Familie – Perlen nicht, Gold nicht und auch nicht Kristalle. Er ist es, der den Kindern sogar noch einen kleinen Gruß nach Ebingen gesandt hat: eine echte Meeresmuschel.

Der Froschkönig indes sitzt in seinem Brunnen fest und rettet für die Prinzessin deren goldene Kugel: alte, lehrhafte Geschichten, die seit Generationen weitererzählt werden. "Dennoch haben sie nichts von ihrer Faszination eingebüßt", davon ist die passionierte Erzählerin überzeugt. Sie hat nicht nur mehr als 130 Märchen in ihrem Repertoire, sondern könnte diese auch aus dem Stegreif vortragen.

Ihre Leidenschaft gibt die Zillhausenerin bei den Literaturtagen gerne an die Zuhörer weiter. Mit Erfolg, denn im Kunstmuseum hören die Kinder gebannt und mit großen Augen zu. Man könnte fast eine Stecknadel fallen hören. Sigrid Maute erzählt derart fesselnd, dass sich jeder gerne entführen lässt in eine märchenhafte Welt. An einem eisigkalten Herbstnachmittag bietet sich das schließlich an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: