Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Ein Stück Erfahrung geht verloren

Von
Von zahlreichen Mitarbeitern muss sich die Stadt Albstadt trennen: Alle drei Dezernenten haben sie persönlich in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Stadt Foto: Schwarzwälder Bote

Albstadt. Mit dem Ruhestand beziehungsweise der Freiphase der Altersteilzeit hat für etliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Ihr Engagement würdigten in einer Feierstunde Oberbürgermeister Klaus Konzelmann und die Personalratsvorsitzende Danielle Bosch.

Nach über 40 Dienstjahren ist Friedhofsmitarbeiter Antun Jagnji bereits zu Jahresbeginn in den Ruhestand gegangen, desgleichen Horst Richter vom Bauhof und Udo Böhnke von der Kläranlage. Ingrid Benz, Helga Gerhardt sowie Angelika Juraski haben viele Jahre lang als Reinigungskräfte in der Wilhelm-Hauff-Schule, der Schalksburgschule und anderen Einsatzorten für Sauberkeit gesorgt, Eveline Fritz war Küchenhilfe am Progymnasium Tailfingen, Peter Lubba Platzwart auf dem Sportgelände Lichtenbol, Jürgen Mannhardt viele Jahre lang Hausmeister und Evelyn Blickle Schulsekretärin an der Hohenbergschule. Auch in den Kindertagesstätten haben sich Wechsel vollzogen: Gabriele Krehl von der Kita in der Onstmettinger Johannes-Raster-Straße sowie Beate Bolay von der Kita Veilchenweg in Tailfingen haben das Renteneintrittsalter erreicht. Das gilt auch für Beate Born und Monika Ritter, die in den vergangenen Jahren im Jobcenter des Zollernalbkreises tätig waren.

Auch in den Rathäusern Ebingen und Tailfingen wird man die Erfahrung so manches bisherigen Kollegen schmerzlich vermissen – beispielsweise die von Dietmar Schmidt, der fast 40 Jahre bei der Stadt tätig war und zuletzt die Abteilung Steuern leitete. Die Stadtkasse muss künftig ohne Brigitte Rapp auskommen, die Bußgeldstelle ohne Christa Ritter und das Betriebsamt ohne Gabriele Herforth.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading