Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt "Die Diskussion muss versachlicht werden"

Von
Manuela HeiderFoto: Lengerer Foto: Schwarzwälder Bote

Albstadt-Lautlingen (key). Einen "runden Tisch", und zwar zeitnah, sollte die Stadt einberufen, um über das Gewerbegebiet Hirnau und die Ortsumfahrung Lautlingen zu diskutieren. Das hat Manuela Heider, Fraktionschefin der Freien Wähler im Albstädter Gemeinderat, in dessen jüngster Sitzung angeregt. Eine "Versachlichung der Diskussion" ist nach Ansicht ihrer Fraktion dringend erforderlich, so Heider. Deshalb bat sie die Stadtverwaltung auch, auf das Regierungspräsidium Tübingen einzuwirken, damit es so bald wie möglich Zeitpläne und Fakten vorlegen möge. Am Runden Tisch sollten nach Meinung der Freien Wähler alle Platz nehmen, die an der Diskussion beteiligt sind und sich in der Sache engagieren.

Friedrich Rau von der Fraktion Bündnis ’90/Die Grünen stimmte Heider zu: "Die Idee eines Runden Tisches spricht uns aus der Seele. Vielleicht schaffen wir es, die Diskussionskultur herzustellen, die wir bisher nicht hatten."

Artikel bewerten
7
loading
1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.