Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt "Deutschland braucht Gestaltungsmacht"

Von
Nils Schmid kommt nach Albstadt. Foto: Schwarzwälder Bote

Albstadt-Ebingen. "Trump, Putin & Co. – Herausforderungen und Perspektiven deutscher Außenpolitik" lautet der Titel des Vortrags- und Diskussionsabends mit Nils Schmid, dem vormaligen Wirtschafts- und Finanzminister Baden-Württembergs, der heute außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion ist. Am Dienstag, 13. November, ab 19.30 Uhr ist Schmid auf Einladung der SPD Zollernalbkreis im Kräuterkasten im Hof zu Gast. Viele spüren es: Die Welt scheint aus den Fugen geraten zu sein, und das betrifft ganz unmittelbar und auf vielfältige Weise auch die Bundesrepublik Deutschland. Werteorientierung, wie sie von Deutschen gern für ihre Außenpolitik in Anspruch genommen wird, reicht aber allein nicht aus, um sich in dieser von wirtschaftlichen, politischen und militärischen Egoismen geprägten Welt zu behaupten, meint Nils Schmid. In der sich verändernden Weltordnung sei es um so dringender, dass sich Deutschland auch auf seine eigenen Interessen besinnt und sich Gestaltungsmacht erarbeitet – auch zum Wohle Europas.

Das bevölkerungsreichste Land Europas müsse daher künftig öfter und entschiedener Verantwortung übernehmen und führen. Überragendes strategisches Ziel müsse dabei der Erhalt und die Fortentwicklung einer freien, friedlichen und offenen Ordnung sein. Angesichts der vielen Risse im europäischen Fundament und einer Schwächung im transatlantischen Bündnis sieht Schmid eine solche globale Strategie jedoch als besondere Herausforderung an – eine, der sich die SPD stelle. Mit den Gästen des Abends will er darüber sprechen, welche Anforderungen, aber auch Perspektiven dabei vor den Deutschen liegen.

Artikel bewerten
6
loading
 
 
4

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading