Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Die Tunnelfrage bewegt

Von

"Keine Beruhigung"

Albstadt-Lautlingen - Die Sperrung des Tunnels für Wartungs- und Reinigungsarbeiten sieht der frühere Ortsvorsteher Josef Peter Koller als wichtiges Argument gegen die BI-Trasse: "Dann muss der Verkehr wieder durch den Ort und wir kriegen keine Beruhigung." Günther Kirschbaum entgegnete, der Laufener Tunnel sei 2016 acht Mal gesperrt worden und noch nicht ein Unfall habe sich darin ereignet.

Durch Verwendung der Putzmaschine für beide Tunnel – in Lautlingen und Laufen – würden Anfahrtskosten gespart und Synergieeffekte geschaffen. Die Bleuchtung des kürzeren Laufener Tunnels koste 86 000 Euro im Jahr, wobei Ein- und Ausfahrt stärker beleuchtet seien. Die Kosten beim Lautlinger Tunnel seien also nicht entscheidend höher. Neueste Technik gewährleiste Sicherheit, und am Tunnel seien weniger Schäden zu erwarten als am Viadukt der "Amtstrasse", das in einer "nachgewiesenen Erosionszone" stehen werde.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.