Ganztagsschule : Stuttgart stimmt zu

Albstadt-Ebingen. 13 neue Ganztagesschulen, darunter zwölf Grundschulen, gehen im Schuljahr 2021/22 in Baden-Württemberg an den Start – eine davon ist die Ebinger Kirchgrabenschule. Das hat das Stuttgarter Kultusministerium am Freitag bekannt gegeben.

Genaugenommen ist die Kirchgrabenschule bereits seit 13 Jahren Ganztagsschule, allerdings im Rahmen eines Schulversuchs, dessen Rahmen, das damalige Landesmodell, nicht mehr auf der Höhe der Zeit war. Die einstige Avantgardeschule war auch in Albstadt mittlerweile von einigen anderen Schulen überholt worden. Jetzt schließt sie wieder auf. Im Schuljahr 2021/22 wird sie eine sogenannte Ganztagsschule in Wahlform. Letzteres bedeutet, dass die Ganztagesbetreuung nicht verbindlich ist – Eltern, die sie nicht in Anspruch nehmen wollen, werden auch nicht dazu genötigt.

So oder so wächst auch an der Kirchgrabenschule der Bedarf; von derzeit 300 Schülern werden bereits jetzt knapp 60 Prozent ganztags betreut – Tendenz steigend. Bei diversen Informationsveranstaltungen hat sich gezeigt, dass sowohl die Eltern als auch die Schulleitung ein rhythmisiertes Programm wünschen, das es nicht bei bloßer Betreuung belässt, sondern echte Bildungsangebote macht – möglichst an fünf Tagen pro Woche. Ein entsprechender Antrag der Schule wurde jetzt bewilligt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: