Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Albstadt Das Erste im Jahr

Von

Albstadt-Truchtelfingen. Die donauschwäbische Küche ist bekannt für Rezepte, die sich teilweise mit den Gepflogenheiten der Herkunftsländer vermischen. So ist die "Bohnensupp’" ein Gericht, dass vor allem in einigen serbischen Gebieten der Donauschwaben auf den Tisch gekommen ist.

Bei den Nachfahren in Albstadt wird die Bohnensupp’ traditionell beim ersten gemeinsamen Essen eines Jahres im Donauschwaben-Haus "Zille" in Truchtelfingen serviert. Zahlreiche Gäste aus dem Zollernalbkreis folgten der Einladung. Die großen weißen Bohnen hatte das "Kuchl"-Team sorgfältig in der Suppe zubereitet, die aus weiteren Elementen besteht und mit einem Eintopf vergleichbar ist. Speck ist ein wichtiger Bestandteil des sättigenden Essens, das für die Vorfahren, die auf den Feldern im pannonischen Land harte Arbeit leisten mussten, sehr wichtig war. In der Zille bekamen die Gäste als Jahreseinstieg sogar noch einen kostenlosen Nachschlag.

Beim geselligen Beisammen berichtete Vorsitzender Matthias Schwarz bei Kaffee und Kuchen außerdem über den Terminplan der kommenden Monate. Der Kalender ist bis zum Jahresende mit vielen Veranstaltungen und Zusammenkünften ausgebucht.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.