Linda Hipp gehört zum Team der Augustenhilfe Ebingen – und nun auch zu den Geimpften.Foto: Eyrich Foto: Schwarzwälder Bote

Albstadt-Ebingen (key). 124 von 146 Bewohnern der Ebinger Seniorenheime der Augustenhilfe

Albstadt-Ebingen (key). 124 von 146 Bewohnern der Ebinger Seniorenheime der Augustenhilfe sind in der bislang wohl größten Impfaktion vor Ort im Zollernalbkreis gegen Covid-19 geimpft worden, ebenso wie 37,2 Prozent der 82 Mitarbeiter. Fünf Tübinger Teams sind dazu angereist und impften – verteilt auf die Häuser. Carsten Schmidt-Dannert, Leiter der Einrichtung, half persönlich mit, einen reibungs- und kontaktlosen Ablauf zu organisieren. Im Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten erklärte er auch, warum bei der Impfaktion in der Tailfinger Augustenhilfe die Bewohner des Betreuten Wohnens nebenan keine Impftermine bekommen hatten, was einige enttäuscht hatte: "Zum Zeitpunkt, als wir unseren Impfwunsch anmeldeten, hatte der Gesetzgeber das Einbeziehen von Betreutem Wohnen noch nicht vorgesehen."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: