Albstadt-Truchtelfingen (sc). Der "Domino-Day" im Rossental Truchtelfingen fand dieses Jahr unter besonderen Bedingungen statt. Trotz der Coronavirus-Pandemie fiel die Veranstaltung nicht völlig ins Wasser: Die Kinder der Sozialpädagogischen Schule Rossental mussten auf eine große Aktion mit allen Klassen diesmal aufgrund der Abstandsregelungen verzichten. Dennoch haben sie in kleineren Gruppen hunderte Dominosteine in allen Varianten verbaut. Brücken, Glöckchen, Spiralen und vieles mehr durften nicht fehlen. Geschicklichkeit bewies, wer möglichst lange Straßen bauen konnte, ohne durch eine unbedachte Bewegung ein vorschnelles Umfallen "anzustoßen". Nach Fertigstellung wurde der erste Stein angetippt, der folgende Domino-Effekt brachte schöne grafische Muster hervor und machte ganz einfach Spaß.