Blühen soll es nach den Vorstellungen des Naturschutzbunds in Albstadt und Bitz. (Symbolfoto) Foto: Armer

Nabu arbeitet weiter am Projekt "Albstadt blüht – Bitz blüht" und sucht noch ehrenamtliche Helfer.

Albstadt - Der Nabu Albstadt arbeitet weiter am Projekt "Albstadt blüht – Bitz blüht" und sucht noch ehrenamtliche Helfer für zwei "Arbeitseinsätze zur Aussaat" am Samstag, 30. April, und am 14. Mai.

Im Rahmen von "Albstadt blüht – Bitz blüht" wurden im vergangenen Jahr bereits eine 700 Quadratmeter große Fläche beim Wasserwerk in Ebingen sowie ein 40 Meter langes Band bei der Oststadtschule in Ebingen eingesät. Danach folgte eine Großaktion an der alten Gleisanlage am Bahnhof sowie eine weitere Aussaat auf einer 300 Quadratmeter großen Fläche beim Steinernen Kreuz in Bitz.

Treffpunkt ist am Samstag um 9 Uhr der Bahnhof Onstmettingen, Dort wird ein Stück der alten Bahntrasse eingesät. Ein Teil der Gleisanlage wurde bereits von Büschen befreit und muss vor der Aussaat noch etwas nachbearbeitet werden. Astscheren und eine Hacke sollen mitgebracht werden.

Beim nächsten Einsatz treffen sich die Nabu-Helfer am Samstag, 14. Mai, um 9 Uhr bei der Streuobstanlage "Unter Leimen" des Obst- und Gartenbauvereins Tailfingen-Truchtelfingen. Der OGV hat eine 1000 Quadratmeter große Fläche bereits vorbereitet. Die Fläche muss vor der Aussaat noch abgerecht werden - Rechen und Hacke sollen mitgebracht werden. Zur besseren Planung: Anmeldung bei Mathias Stauß, Nabu Albstadt, Telefon 07431/7 22 70, E-Mail nabu. albstadt@t-onli ne.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: