Die Acura Kliniken in Truchtelfingen. Foto: SB-Archiv

Kooperation mit medcura. Überregionales Netzwerk von Spezialisten und Fachkräften.

Albstadt-Truchtelfingen - Die AccuMeda Holding als Mehrheitsgesellschafterin der Acura Kliniken Albstadt hat eine strategische Partnerschaft mit der medcura GmbH geschlossen. Diese hat zum 1. Juli die Geschäftsführung der Acura Kliniken im Wege einer Geschäftsbesorgung übernommen. Medcura betreut bereits in Bayern drei kommunale Kliniken mit einem Umsatz von mehr als 90 Millionen Euro und erweitert nunmehr ihren Aktionsradius auf Baden-Württemberg.

Als Verantwortlicher vor Ort tritt Chris Behrens in die Geschäftsführung ein. Es gebe einen gemeinsamen Ansatz für eine erfolgreiche Klinikführung, bekräftigt Jörg Sagasser, Gesellschafter der medcura GmbH. Der Vorteil eines Geschäftsbesorgungsvertrags bestehe darin, dass man über ein überregionales Netzwerk von Spezialisten und Fachkräften verfüge, fügt Bernd Hirt­reiter, ebenfalls Gesellschafter der medcura, hinzu. Chris Behrens übernimmt die Verantwortung von Uwe Bauer, der nach zweijähriger Sanierungsarbeit das Unternehmen verlässt. Er übergibt ein Akuthaus und eine Rehaklinik, bei denen wesentliche organisatorische und personelle Strukturen geschaffen sind.

Der studierte Gesundheitsmanager Chris Behrens war zuletzt als Klinikmanager bei den Asklepios Kliniken Bad Wildungen tätig. Ziel sei es, in Albstadt und im Zollernalbkreis die Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie und Traumatologie sowie Geriatrie mit akutmedizinischen und rehabilitativen Angeboten weiter auszubauen, wird in einer Pressemitteilung betont.