Der 36-Jährige verhielt sich äußerst aggressiv und trat mit den Füßen gegen die Polizisten. (Symbolfoto) Foto: Hildenbrand

Mann randaliert in Ebinger Haus und wird mit Pfefferspray gebändigt. Zwei Beamte werden verletzt.

Albstadt-Ebingen - Unter anderem wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt das Polizeirevier Albstadt gegen einen 36-Jährigen, gegen den am Montagabend Pfefferspray eingesetzt werden musste.

Kurz vor 17.30 Uhr mussten die Beamten erstmals in eine Ebinger Wohnung ausrücken, da sich der Mann weigerte, die Räume trotz mehrfacher Aufforderung der Inhaberin zu verlassen.

36-Jähriger muss Nacht in Zelle verbringen

Rund eine Stunde später randalierte der 36-Jährige im Gebäude, worauf erneut die Polizei verständigt wurde. Der 36-Jährige verhielt sich äußerst aggressiv und trat mit den Füßen gegen die Polizisten. Diese mussten daher Pfefferspray einsetzen und dem Mann am Boden Handschließen anlegen. Dabei wurden ein Beamter und eine Beamtin leicht verletzt.

Bei der folgenden Untersuchung des Beschuldigten im Krankenhaus beleidigte dieser die Einsatzkräfte außerdem mit nicht zitierfähigen Ausdrücken. Nach richterlicher Bestätigung wurde der 36-Jährige anschließend in eine Gewahrsamszelle gebracht.

Den Mann erwarten nun entsprechende Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: