In der letzten halben Stunde vor Öffnung der Türen des Pop-Up-Impfzentrums nimmt die Anzahl der Impfwilligen stetig zu. Foto: Rademacher

Die von den Gemeinden Donaueschingen, Hüfingen, Bräunlingen und Blumberg initiierte Pop-Up-Impfaktion am Wochenende ist auf gute Resonanz gestoßen – so lautet das Fazit der beteiligten Bürgermeister und des Landrats Sven Hinterseh.

Donaueschingen - Es ist eine überschaubare Anzahl von Menschen, die bei der Pop-Up-Impfaktion am Samstag eine halbe Stunde vor Einlass vor der Donauhalle wartet, nur einer war bereits um 7 Uhr vor Ort. Beim ersten Impftermin am 19. Juni standen um diese Zeit deutlich mehr Leute an. Doch innerhalb der nächsten 30 Minuten wandelt sich das Bild. Als die Türe schließlich geöffnet wird, hat sich eine lange Schlange gebildet, die schon über den überdachten Bereich hinaus geht.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: