Der Rotkreuzler will auf dem "Lichtspaziergang" Patientenverfügungen verteilen, auf der die Teilnehmer unterschreiben können, dass sie im Fall einer Covid-19-Erkrankung auf jede Behandlung verzichten. Unterschreiben wollte niemand. Foto: Nölke

Rettungssanitäter fordert "Lichtspaziergänger" zu entsprechenden Erklärungen auf. Mit Video und Kommentar

In Balingen hat am Montagabend ein weiterer "Lichtspaziergang" stattgefunden. Ein Notfallsanitäter verteilte dabei Flugblätter und forderte die Teilnehmer auf, ihren Verzicht auf Behandlung zu erklären, falls sie sich mit Corona infizieren sollten. Seine Motivation, und wie die Aktion von den Teilnehmern akzeptiert wurde, lesen sie in unserem (SB+)Artikel.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen