Akkordeonausbilderin Sandra Keller (Akkordeonorchester Fluorn-Winzeln), Vanessa Klumpp, Mia Schmid und Musikausbilder Uwe Rapp (Akkordeonorchester Locherhof) freuen sich über die Erfolge. Foto: Akkordeonorchester

Vanessa Klumpp und Mia Schmid sind in Sachen Akkordeon ganz weit vorne dabei. Alle Beteiligten sind stolz auf den überragenden Erfolg.

Bereits zum 16. Mal fand der Akkordeon-Musik-Preis (AMP), der Jugend-Wettbewerb des Deutschen Harmonika-Verbands, statt.

Alle drei Jahre werden hier laut Mitteilung die bundesweit besten Nachwuchsmusikerinnen und -musiker mit den Instrumenten Akkordeon, Mundharmonika sowie steirische und diatonische Handharmonika gekürt. Für viele der Teilnehmenden ist der AMP das Sprungbrett auf die internationale Bühne.

13 Wertungsrichter

Das Schloss Ettlingen bot den gut 160 Teilnehmenden hervorragende Bedingungen. Der Wettbewerb stand unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann.

Drei Tage lang haben sich die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in verschiedenen Besetzungen und Kategorien den 13 Wertungsrichtern aus der ganzen Bundesrepublik und der Schweiz gestellt und Musik auf Spitzenniveau vorgetragen.

Es gibt eine Freundschaft und vereinsübergreifende Kooperation der beiden Akkordeon-Orchester von Fluorn-Winzeln und Locherhof. Im Oktober erspielten sich die Freundinnen Vanessa Klumpp und Mia Schmid mit ihrem Duo den Titel des Landesmeisters in Filderstadt.

Zusammen mit ihren Akkordeonausbildern Sandra Keller und Uwe Rapp stellten sich die beiden im Februar der Herausforderung beim Landesentscheid des Akkordeon-Musik-Preises in Rheinstetten-Mörsch und qualifizierten sich für den finalen Bundesentscheid in Ettlingen.

Die Erfolgsgeschichte von Vanessa Klumpp (Akkordeon-Orchester Fluorn-Winzeln) und Mia Schmid (Akkordeon-Orchester Locherhof) fand einen krönenden Abschluss. Mit ihrem Akkordeon-Duo erspielten sich die beiden den zweiten Platz mit dem Prädikat hervorragend.

Somit sind Vanessa Klumpp und Mia Schmid das zweitbeste Akkordeon-Duo von ganz Deutschland. Beide Vereine, das Akkordeon-Orchester Fluorn-Winzeln sowie das Akkordeon-Orchester Locherhof sind sehr stolz auf die hervorragenden Leistungen der Musikerinnen und gratulieren den Beiden und ihren Ausbildern Sandra Keller und Uwe Rapp zu ihrem Erfolg beim Bundesentscheid in Ettlingen. Es bleibt spannend, was sich die Mädels als nächstes Ziel setzen.

Konzertreise nach Litauen

Aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen spielen Vanessa Klumpp und Mia Schmid seit Anfang des Jahres im Auswahlorchester der Akkordeon-Landesjugend Baden-Württemberg (ALJO). Nach bereits drei grandios gespielten Konzerten geht es in den Sommerferien zusammen mit dem ALJO auf große Konzertreise nach Litauen. Eine Reise, bei der sicherlich viele wertvolle Erfahrungen gesammelt werden und großartige Erlebnisse auf die beiden warten.