Foto: AP

Zu einem tragischen Arbeitsunfall ist es am Donnerstagmittag in einem Waldstück beim Ortsausgang von Schanbach gekommen. Ein 20-Jähriger wurde von einem gefällten Baum erschlagen.

Aichwald - Zu einem tragischen Arbeitsunfall ist es am Donnerstagmittag in einem Waldstück beim Ortsausgang von Schanbach gekommen. Zwei aus Polen stammende Arbeiter waren im Auftrag des Kreisforstamtes Esslingen in der Nähe der Schurwaldhalle in einem Waldstück mit Fällarbeiten beschäftigt.

Der 20-jährige Mann fällte eine Buche mit einem Durchmesser von zirka 20 Zentimeter. Diese kam allerdings nicht zu Fall sondern blieb an einem anderen Baum hängen. Als der 20-Jährige eine in unmittelbarer Nähe stehende Kiefer fällte, fielen beide Bäume gleichzeitig zu Boden. Die Buche traf den 20-Jährigen und begrub ihn unter sich.

Der 41-jährige Waldarbeiter konnte seinem Sohn nicht mehr helfen. Der junge Mann war vermutlich sofort tot. Sachverständige vom Gewerbeaufsichtsamt und dem Kreisforstamt wurden hinzugezogen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: