Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Aichhalden Zusammen viele Höhepunkte erlebt

Von
Die gewählten Vorstandsmitglieder Yvonne Haberer (von links), Hans-Peter Lamprecht, Sylvia Sieber, Silke Herzog, Thomas Ganter, Moritz Kohler, Nicole Trost, Oliver Ginter, Stefanie Schnell, Beate Bühler und Emma Schwenk verabschiedet Theresia Emmrich (Zweite von links). Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Einen Abschied hat das Akkordeonorchester gefeiert: Dirigentin Theresia Emmrich gab nach neun Jahren den Taktstock ab.

Aichhalden-Rötenberg. Die Verabschiedung fand im Rahmen der Hauptversammlung statt (wir berichteten). Diese hielt der Verein Anfang März, noch vor dem Versammlungsverbot im Zuge der Corona-Krise ab.

Dabei blickten die Mitglieder auf die gemeinsamen Höhepunkte der vergangenen neun Jahre zurück. Angefangen mit der Taktstockübergabe 2011 und dem Abschiedskonzert des jetzigen Ehrendirigenten Rudi Marte, über das erstes Adventskonzert habe das Orchester viel erlebt. 2012 gab es ein Hüttenwochenende im Laternsertal mit Auftritt, ein Jahr später feierten die Mitglieder das 30-jährige Vereinsbestehen mit Kreisjugendtreffen und Jubiläumskonzert in Aichhalden.

In den folgenden Jahren gestaltete sich das Jahreskonzert immer abwechslungsreich: mal als Kirchenkonzert, mal als Frühjahrskonzert, mal als eine Matinee oder auch als "Ako-Gaudi" mit zünftiger Akkordeonmusik und Tour durchs Ländle.

Dazu kamen viele Auftritte und kameradschaftlichen Veranstaltungen. Auch bei Arbeitsdiensten wie dem Dorffest oder dem Aichhalder Sternenzauber war die Dirigentin aus Schörzingen laut Mitteilung immer mit dabei.

Weiter unterstützte Emmrich den Verein bei der Ausbildung der Musikschüler in Akkordeon, Keyboard und Melodika. Bei ihrem letzten Konzert in der Aichhalder Kirche war sie nicht nur Dirigentin, sondern auch gemeinsam mit ihrem Chor und als Solosängerin dabei.

Das Akkordeonorchester verabschiedete sich nun mit langem Applaus und Blumen und wünschte Emmrich für die Zukunft alles Gute.

Der Verein befindet sich derzeit mitten in der Dirigentensuche. Die damit verbundenen Probedirigate und Vorstellungstermine liegen aufgrund der Corona-Krise fürs Erste still. Auch die musikalische Früherziehung, alle Proben des Schüler- und Hauptorchesters sowie die geselligen Termine sind bis auf Weiteres eingestellt. Der Musikunterricht wird per Videoübertragung weitergeführt.

Bei den Wahlen des Akkordeonorchesters wiedergewählt wurden das Vorstandsgremium Yvonne Haberer, Silke Herzog und Stefanie Schnell, Sylvia Sieber als Kassiererin und Hans-Peter Lamprecht als stellvertretender Kassenprüfer. Beate Bühler und Oliver Ginter sind aktive Beisitzer, Thomas Ganter ist passiver Beisitzer. Moritz Kohler bleibt stellvertretender Jugendleiter, Emma Schwenk die Jugendvertreterin der Ako Kids. Neu gewählt wurde Nicole Trost als aktive Beisitzerin.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.