Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Aichhalden Vielfalt in der Heimbachaue bewundert

Von
21 Senioren sind bei der Nachmittagswanderung mit dabei. Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Aichhalden. Zur August-Nachmittagswanderung des Schwarzwaldvereins haben sich jüngst 21 Senioren getroffen. Die Strecke führte in die Heimbauchaue bei Betzweiler/Wälde.

Die wichtigsten Schutzziele der 9,8 Hektar großen Heimbachaue sind die Erhaltung sowie die Entwicklung und Pflege von Feuchtgebieten, nassen und trockenen Wiesen, die Bereicherung strukturarmer Gehölzbestände und Erhaltung sowie Förderung der an die unterschiedlichen Standorte angepassten Tier- und Pflanzenarten, heißt es in einer Mitteilung.

Wo früher eine Fischzuchtanlage den Lauf des Heimbachs bestimmte, schlängelt sich der Bach heute, gesäumt von Auwald und Hochstaudenfluren, naturnah ins Tal. Nach der Bohlhofbrücke verließ der Weg den Heimbach und führte in leichtem Anstieg zum Einfirst auf 639 Metern Höhe. Danach ging es für die Wanderer durch Betzweiler zur stillgelegten Heimbachmühle.

Durch die Teilnahme eines Naturkundlers, der immer wieder auf die Pflanzenvielfalt aufmerksam machte und auch benannte, gab es regelmäßig kurze Verschnaufpausen für die Wanderer.

Es gelang den Teilnehmern sogar, ein Schmetterlingspaar des "Kleinen Kaisermantels" auf dem großen Blatt der Gemeinen Pestwurz zu fotografieren. Zum Abschluss kehrte die Wanderschar im "s’Cafe" in Rötenberg ein und stillte erst mal den großen Durst.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.